Aktuell Vatermord von Ankum - mutmaßlicher Täter soll dauerhaft in...

Vatermord von Ankum – mutmaßlicher Täter soll dauerhaft in Psychiatrie 

-

Vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Osnabrück beginnt am Montag, dem 14. Oktober 2019, um 11.00 Uhr das Verfahren gegen einen heute 30 Jahre alten Mann aus Ankum. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, am 09. April 2019 in Ankum seinen Vater getötet zu haben.

Am Morgen des 09. April 2019 soll es zwischen dem Beschuldigten und seinem Vater in der gemeinsamen Wohnung in Ankum zu einer verbalen und teils auch körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Der Beschuldigte soll schließlich ein Küchenmesser ergriffen und seinem Vater damit mit Tötungsabsicht in den Hals gestochen haben. Der Vater soll binnen kurzer Zeit an der Schnittverletzung verstorben sein. Der Beschuldigte soll während der Tat aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung schuldunfähig gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft geht jedoch davon aus, dass der Beschuldigte eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt. Mit dem Verfahren will die Staatsanwaltschaft daher die dauerhafte Unterbringung des Mannes in einer psychiatrischen Einrichtung erreichen.

Beschuldigter derzeit im AMEOS-Klinikum

Der Beschuldigte ist derzeit vorläufig im AMEOS-Klinikum Osnabrück untergebracht. Er wird vom Osnabrücker Rechtsanwalt Otten verteidigt.
Zum ersten Termin in dem Verfahren am 14. Oktober um 11.00 Uhr in Saal 272 des Landgerichts (Schwurgerichtssaal) sind neben den üblichen Beteiligten ein Dolmetscher und zwei Sachverständige geladen. Fortsetzungstermine sind für den 24. und 30. Oktober sowie den 06. und 14. November jeweils um 09.00 Uhr in Saal 272 vorgesehen.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Adventskalender für alle Paracelsus-Mitarbeiter

Verbunden mit weihnachtlichen Wünschen und einem in diesem Jahr besonders großen Dankeschön der Geschäftsleitung erhielten pünktlich zum 1. Dezember...

Erich-Maria-Remarque Friedenszentrum in Osnabrück auch digital

Obwohl das Remarque-Friedenszentrum zurzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen ist, bietet es Möglichkeiten, sich über das Leben und Werk Erich...

Grüne fordern AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz

Foto: AfD-Plakat, über dts Berlin (dts) - Die innenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, hat dafür plädiert, künftig die...

Studie: Ersparnisse der Unternehmen schrumpfen rasant

Foto: Euro- und Dollarscheine, über dts Köln (dts) - Die Ersparnisse der deutschen Unternehmen schrumpfen während der Coronakrise rasant,...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen