Deutschland & die WeltUS-Börsen drehen ins Minus - Sorge um Korea

US-Börsen drehen ins Minus – Sorge um Korea

-


Foto: Wallstreet, über dts

New York (dts) – Die US-Börsen haben am Dienstag im Handelsverlauf deutlich ins Minus gedreht. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.834,41 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,72 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.720 Punkten im Minus gewesen (-0,34 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.885 Punkten (-0,23 Prozent).

Am Ende überwogen Sorgen über eine Lösung im Korea-Konflikt, nachdem Trump erklärt hatte, dass das Treffen mit Kim Anfang Juni in Singapur auch noch verschoben oder abgesagt werden könne – und dass dieses Risiko sogar hoch sei. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1781 US-Dollar (-0,11 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.291,78 US-Dollar gezahlt (-0,06 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,25 Euro pro Gramm.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Leserbrief: Vielen Dank für die Unterstützung der Ukrainer, aber nehmt bitte Rücksicht an Silvester

Irina Glushchenko (li.) bei einer Wohltätigkeitsmesse in der ukrainischen Gemeinde im Sommer. / Foto: Irina Glushchenko Die HASEPOST veröffentlicht gelegentlich...

Marmorschätze aus der Renaissance kehren nach Jahrzehnten zurück nach Osnabrück

Verladen der historisch wertvollen Werkstücke aus Marmor in der Steinmetzwerkstatt der Firma Wennemer. / Foto: Museumsquartier Osnabrück (Thorsten Heese) Dank...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen