Deutschland & die Welt Unwort des Jahres 2017 ist alternative Fakten

Unwort des Jahres 2017 ist alternative Fakten

-






Foto: Wörterbuch, über dts

Darmstadt (dts) – Der Begriff “alternative Fakten” ist zum Unwort des Jahres 2017 gekürt worden. Die Bezeichnung sei der “verschleiernde und irreführende Ausdruck für den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen”, teilte die Jury am Dienstag in Darmstadt mit. Der Ausdruck sei zum Synonym und Sinnbild für “eine der besorgniserregendsten Tendenzen im öffentlichen Sprachgebrauch, vor allem auch in den sozialen Medien, geworden”.

“Alternative Fakten” stehe für die sich ausbreitende Praxis, den Austausch von Argumenten auf Faktenbasis durch nicht belegbare Behauptungen zu ersetzen, “die dann mit einer Bezeichnung wie `alternative Fakten` als legitim gekennzeichnet werden”. Zudem wurden die Begriffe “Shuttle-Service” im Zusammenhang mit den Seenotrettungseinsätzen von Nichtregierungsorganisationen im Mittelmeer sowie “Genderwahn” gerügt. Für das Jahr 2017 seien 684 verschiedene Wörter eingeschickt worden, von denen circa 80 auch den Unwort-Kriterien der Jury entsprochen hätten. Die Jury habe insgesamt 1.316 Einsendungen erhalten. Die zehn häufigsten Einsendungen insgesamt, die allerdings nicht sämtlich den Kriterien der Jury entsprachen, waren “Babycaust” (122), “alternative Fakten” (65), “Nazi” (34), “Sondierungsgespräche” (27), “ergebnisoffen” (21), “Jamaika-Koalition” (18), “atmender Deckel” (16), “Obergrenze” (16), “Fake News” (16) und “Bio-Deutsche(r)” (15).


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Unterrichtsregelung an der Musik- und Kunstschule Osnabrück

Seit Montag, den 25. Mai 2020, kann an der städtischen Musik- und Kunstschule auch wieder Präsenzunterricht für Blasinstrumente und...

Landesweite Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet im Juni

Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen und die Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann. / Foto: AOK Niedersachsen. Sozial-...

Bundesregierung verteidigt Dialog mit China

Foto: Li Keqiang und Angela Merkel, über dts Berlin (dts) - Trotz des chinesischen Vorgehens in Hongkong und der...

Verteidigungsministerium muss mehr für Soldatentickets zahlen

Foto: Bundeswehrsoldaten fahren Bahn, über dts Berlin (dts) - Die von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) durchgesetzten Gratisbahnfahrten für Soldaten...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code