Deutschland & die Welt Unions-Kommunalpolitiker drängen auf Gastronomie-Öffnung ab Januar

Unions-Kommunalpolitiker drängen auf Gastronomie-Öffnung ab Januar

-


Foto: Gastronomie, über dts

Berlin (dts) – Nach der Entscheidung von Bund und Ländern, den Teil-Lockdown bis zum 10. Januar zu verlängern, drängen die Unions-Kommunalpolitiker auf eine Öffnungsperspektive für Restaurants und Gaststätten. “Spätestens ab Januar sollte die Gastronomie wieder öffnen dürfen”, sagte der Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung von CDU und CSU (KPV), Christian Haase (CDU), dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Donnerstagausgaben).

“Es ist sicherer, wenn man abends mit wenigen Leuten dort zum Essen geht, wo es gute Hygienekonzepte gibt, als wenn man sich in einer kleinen Küche zusammensetzt. Die Verlagerung solcher Treffen in den Privatbereich verringert das Infektionsrisiko nicht.” In dem seit November geltenden Teil-Lockdown dürfen Restaurants und Gaststätten lediglich Außer-Haus-Verkauf anbieten.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kein Corona-Todesfall und keine neuen Intensivpatienten in der Region Osnabrück

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Stadt und Landkreis Osnabrück steigt insgesamt wieder leicht, von...

Ohne uns wird’s still in Osnabrück: Initiator Thomas Schenk hofft auf starkes Interesse an Benefiz-CD

"Ich hoffe sehr, daß die Leute die CD auch kaufen. Denn was wir hier in Osnabrück machen, das ist...

Offiziell: Hertha BSC trennt sich von Labbadia und Preetz

Berlin (dts) - Hertha BSC hat seinen bisherigen Cheftrainer Bruno Labbadia mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Das...

Bill Kaulitz: Hype um Tokio Hotel war teilweise “Terror”

Berlin (dts) - Bill Kaulitz ist nach eigenen Angaben durch den Hype um Tokio Hotel zeitweise zum "zwischenmenschlichen Sozialfall"...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen