Deutschland & die Welt Union will Vorstoß für längeren Insolvenzschutz prüfen

Union will Vorstoß für längeren Insolvenzschutz prüfen

-


Foto: Wegen Corona geschlossene Theaterkasse, über dts

Berlin (dts) – In die Debatte um einen längeren Insolvenzschutz für von der Corona-Pandemie betroffene Betriebe kommt nach einem Vorstoß der hessischen Landesregierung Bewegung. Hessen will per Bundesratsinitiative die Insolvenzantragspflicht für zahlungsunfähige oder überschuldete Unternehmen noch bis März aussetzen, berichtet das „Handelsblatt“ (Montagausgabe).

„Vorsorglich prüfen wir, ob es einer Verlängerung bedarf. Denn wir wollen schließlich sicherstellen, dass die Hilfen auch wirklich bei den Unternehmen, die sie nötig haben, ankommen“, sagte Unions-Fraktionsvize Thorsten Frei (CDU) der Zeitung. „Ich teile die Auffassung, dass gesunde Unternehmen durch die Coronakrise nicht in die Insolvenz rutschen dürfen.“ Frei erinnerte daran, dass Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) deshalb mehr Tempo bei den Auszahlungen der Wirtschaftshilfen angekündigt habe.

„Das Bundesfinanzministerium hat einfach zahlreiche Vorgaben gemacht, die Zeit brauchen.“ Der SPD-Rechtspolitiker Johannes Fechner dringt auf eine rasche Koalitionslösung. „Wenn jetzt Unionspolitiker in den Ländern die dramatische Lage vieler Unternehmen erkennen und die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht im Bundesrat beschließen wollen, dann muss auch die Union im Bundestag endlich einlenken“, sagte Fechner dem „Handelsblatt“. Und weiter: „Wir können nicht tausende eigentlich überlebensfähige Unternehmen, denen unverschuldet die Umsätze eingebrochen sind, in die Insolvenz treiben, nur weil Wirtschaftsminister Altmaier die Auszahlung der Wirtschaftshilfen nicht organisiert bekommt.“

Hier gehe es um zehntausende Arbeitsplätze und die Existenzen von Familien, so Fechner.


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

22-Jährige im Zug sexuell belästigt – Amtsgericht Osnabrück verhandelt im beschleunigten Verfahren

Die Bundespolizei hat Freitagmittag, den 26. Februar 2021, einen 36-Jährigen wegen Verdachts der sexuellen Belästigung einer 22-Jährigen festgenommen. Das...

IG Metall Osnabrück kündigt erste Warnstreiks in der Region an

In der dritten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber der IG Metall ein Angebot für die rund 17.000 Beschäftigten im Tarifgebiet...

Bericht: Arminia Bielefeld entlässt Trainer Neuhaus

Foto: Fußball, über dts Bielefeld (dts) - Der Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld hat sich offenbar von Cheftrainer Uwe Neuhaus getrennt....

„Kicker“: Arminia Bielefeld entlässt Cheftrainer Neuhaus

Bielefeld (dts) - Die dts in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Bielefeld: "Kicker": Arminia Bielefeld entlässt...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen