Deutschland & die WeltUnion rückt von IWF-Beteiligung an Griechenlandpaket ab

Union rückt von IWF-Beteiligung an Griechenlandpaket ab

-


Foto: Griechisches Parlament, über dts

Berlin (dts) – Der Internationale Währungsfonds (IWF) muss sich nach Ansicht des haushaltspolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, nicht mehr zwingend am 3. Rettungspaket für Griechenland beteiligen. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Rehberg: „Die Beteiligung des IWF am 3. Rettungspaket gestaltet sich immer schwieriger. Für uns kommt es jetzt auf den Preis an: Verlangt der IWF für eine Beteiligung teure Gegenleistungen, wonach es derzeit aussieht, ist das schwer zu akzeptieren.“

Rehberg betonte, in diesem Fall sei es besser, „wenn sich der IWF von sich aus nicht mehr beteiligt“. Bisher hatte die Unionsfraktion darauf bestanden, dass sich der Währungsfonds am Hilfspaket beteiligt. Wie Focus weiter schreibt, hat der IWF ins Gespräch gebracht, als Gegenleistung für eine Beteiligung am Rettungspaket seine an Griechenland bisher vergebenen Kredite an den europäischen Rettungsfonds ESM übertragen zu können. Damit wolle der IWF die Zinslast Griechenlands senken und zugleich das Ausfallrisiko der Kredite loswerden, hieß es in Finanzkreisen.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Sneak-Preview in der Hall of Fame: Lohnt sich „Final Cut of the Dead“?

Montag ist ein ganz besonderer Kinotag in Osnabrück: Die Sneak-Preview in der Hall of Fame, präsentiert von der HASEPOST....

Noch viel Luft und Potenzial nach oben: Private Reinigungsinitiative bleibt auch 2023 am Neumarkt aktiv

Im Juni vergangenen Jahres nahm sich eine private Initiative unter dem Namen Best Place Advertising (BPA) der Situation am...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen