Deutschland & die Welt Union misstraut Finanzministerium wegen Soli-Abschaffung

Union misstraut Finanzministerium wegen Soli-Abschaffung

-


Foto: Solidaritätszuschlag, über dts

Berlin (dts) – Die Union misstraut Versprechungen aus dem Bundesfinanzministerium bezüglich der Zukunft des Soli. Der Fraktionsvorsitzende der CDU- und CSU-Abgeordneten, Volker Kauder (CDU), legte in der Sache am Donnerstag noch einmal nach: “Am Ende muss der Solidaritätszuschlag ganz abgeschafft werden”, verlangte er in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Freitagausgabe). Weiter sagte er: “Der Soli darf nicht in die Lohnsteuer integriert werden, weil das eine Steuererhöhung wäre. Und das ist mit der Union nicht zu machen.”

Hintergrund der zur Wochenmitte aufgekommenen Debatte sind verfassungsrechtliche Bedenken im Bundesfinanzministerium, ob der Solidaritätszuschlag wie von der schwarz-roten Koalition geplant nur für 90 Prozent der Betroffenen gestrichen werden kann. Die übrigen zehn Prozent am oberen Ende der Einkommensskala müssten den “Soli” weiterzahlen. Für den Fall, dass die Abmachung aus dem Koalitionsvertrag rechtlich nicht haltbar wäre, müsste ein anderer Weg gefunden werden. Daher stammt die Idee eines möglichen Aufschlags auf die Einkommensteuer für jene oberen zehn Prozent als Ausgleich für den Soli-Wegfall.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Ganz Niedersachsen schaut am Dienstag auf dieses Irish Pub: Bier hier auch nach 23:00 Uhr

Fast kann einem die niedersächsische Landesregierung schon leid tun. Im Frühjahr schafften es die Betreiber der Kinos Hall of...

Corona-Kurios: Politiker müssen im Osnabrücker Rathaus keine Maske tragen

Manchmal ist man als HASEPOST-Redakteur von der Nachfrage eines Lesers richtiggehend überrascht. Am Wochenende kam folgende Nachricht bei uns...

Neuer EU-Bericht: Weniger illegale Einreisen aus der Türkei

Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Berlin (dts) - In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind deutlich...

Pflegebeauftragter: Keine Abriegelung der Heime an Weihnachten

Foto: Weihnachtsschmuck, über dts Berlin (dts) - Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus rät Deutschlands Familien wegen der Corona-Pandemie...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen