Aktuell 🎧Unfall auf der Autobahn A1 - eine Person schwer,...

Unfall auf der Autobahn A1 – eine Person schwer, eventuell lebensgefährlich, verletzt

LKW fährt vorausfahrendem Lastwagen auf

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Auf der Autobahn A1 kam es bei Bramsche am Mittwochabend (14.09.2022) zu einem schweren Auffahrunfall mit zwei Lastwagen. Ein Fahrer wurde schwerst verletzt.

Gegen 18:00 Uhr ging die erste Alarmierung an die Polizei und einen Rettungswagen heraus, kurz darauf wurde ein Notarzt nachgefordert. Am Unfallort, kurz hinter der Auffahrt in Richtung Bremen, waren zuvor zwei LKW nacheinander auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs gewesen, bis der hintere etwas versetzt auffuhr.

Unfall auf der Autobahn A1 – eine Person schwer, eventuell lebensgefährlich, verletzt
Unfall auf der Autobahn A1 – eine Person schwer, eventuell lebensgefährlich, verletzt

Die Hecktüren und der Planenaufbau des vorausgefahrenen 7,5-Tonners wurden regelrecht auseinandergerissen. Am auffahrenden LKW wurde das Fahrerhaus massiv beschädigt und die Beifahrertür riss heraus. Er schlingerte noch vorbei und kam einige Meter weiter auf dem linken der drei Fahrstreifen zum Stehen.

Bei dem 31-jährigen Fahrer stellten die Einsatzkräfte schwere Verletzungen fest. Lebensgefahr konnte vor Ort nicht ausgeschlossen werden. Nach der Erstversorgung wurde er daher von einem Rettungsteam mit Notarzt zur weiteren Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des vorderen Lastwagens im Alter von 50 Jahren blieb unverletzt.

Stundenlange Vollsperrung

Unfall auf der Autobahn A1 – eine Person schwer, eventuell lebensgefährlich, verletzt
Unfall auf der Autobahn A1 – eine Person schwer, eventuell lebensgefährlich, verletzt

Durch das lange Trümmerfeld benötigten die Beamten der Polizei einige Zeit, um die Spuren aufzunehmen und zu vermessen. Erst dann konnte die Bergung der beiden LKW beginnen. Da sich viele kleinteilige Splitter und Scherben verteilt hatten, war außerdem eine umfangreiche Reinigung der Fahrbahn nötig. Auch Spezialgerät musste zum Einsatz kommen, um ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen, die sich über alle Fahrspuren erstreckten.

Für die gesamte Dauer der Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Bremen bis zum späten Abend circa fünf Stunden gesperrt werden.

Autofahrerin umkurvt Absperrung

Als im Einsatzverlauf ein weiterer Streifenwagen in den gesperrten Bereich zur Einsatzstelle fuhr, folgte eine Autofahrerin diesem durch die aufwändige Absperrung der Autobahnmeisterei. Als die Beamten sie stoppten gab diese an, das Polizeiauto vor ihr nicht als solches erkannt und geglaubt zu haben, im normalen Verkehr zu fahren. Dabei sind gerade die Fahrzeuge der Autobahnpolizei besonders auffällig. Neben Reflektionsstreifen und Polizei-Aufschrift sind diese rundherum durchgehend mit blauen und tagesleuchtgelben Farbflächen versehen.

[UPDATE, 16.09.2022]

Wie die Polizei mitteilte, stellten die Ärzte im Krankenhaus fest, dass der LKW-Fahrer keine lebensgefährlichen Verletzungen davongetragen hat.



Heiko Westermann
Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de
 

aktuell in Osnabrück

Landesweite Radverkehrskampagne: Orangefarbene Fahrräder sollen den Straßenverkehr für Radfahrer sicherer machen

Werner Siefker (Geschäftsführer Verkehrswacht Osnabrück), Dieter Reher (Verkehrswacht Osnabrück), Thorsten Spieker (Fachdienst Straßenverkehr Osnabrück), Volker Scholz (Polizei Einsatzkoordinator) und...

Über 118.000 Euro für die Neugestaltung des Altstadt-Spielplatzes in Osnabrück

Gute Nachrichten für den Spielplatz in der Osnabrücker Altstadt: Das Land Niedersachsen hat einen Zuwendungsbescheid über 118.723,91 Euro bewilligt....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen