Unbekannte setzen Eisenbahnwaggon des Piesberger Gesellschaftshauses in Brand

Am Pfingstwochenende (29. Mai bis 1. Juni 2020) setzten Unbekannte einen Waggon des Piesberger Gesellschaftshauses in Brand. Darüber hinaus bereicherten sie sich an einem Lautsprecher und einer Kaffeemaschine.

Ein als Veranstaltungsort und Ideenwerkstatt genutzter Waggon des Piesberger Gesellschaftshauses am Süberweg (auf der Freifläche unterhalb des Gebäudes “Alter Steinbrecher”), wurde am Pfingstwochenende von Unbekannten heimgesucht. Der oder die Täter setzten zwischen Freitagnachmittag (29. Mai) und Montagmittag (1. Juni) die Inneneinrichtung in Brand und stahlen einen Lautsprecher sowie eine Kaffeemaschine. Zu einem Vollbrand kam es glücklicherweise nicht, allerdings beschädigte das Feuer Teile der Inneneinrichtung und zerstörte die Unterlagen von dort arbeitenden Studenten. Ermittler der Polizei Osnabrück bitten Zeugen, die im Bereich Süberweg/Fürstenauer Weg/Schwarzer Weg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-2215 oder 327-3240 entgegengenommen.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion