6 C
Osnabrück
Sonntag, Dezember 15, 2019


Nachrichten UN-Bericht: Über 130 Zivilisten bei Luftangriffen im Jemen getötet

UN-Bericht: Über 130 Zivilisten bei Luftangriffen im Jemen getötet

-




Foto: Fahne vor den Vereinten Nationen (UN), über dts

Genf (dts) – Im Jemen sind innerhalb von elf Tagen über 130 Zivilisten bei Luftangriffen getötet worden. Das teilte Rupert Colville, der Sprecher des UNHCHR, am Dienstag in Genf mit. Die Luftangriffe fanden in der Zeit vom 6. bis 16. Dezember in mehreren jemenitischen Provinzen statt.

„Wir fordern alle Konfliktparteien auf, ihre Verpflichtungen im Rahmen des humanitären Völkerrechts einzuhalten“, sagte Colville. „Sie sollten alle möglichen Vorkehrungen treffen, um die Auswirkungen von Gewalt auf die Zivilbevölkerung zu vermeiden und auf jeden Fall zu minimieren“, so Colville weiter. Seit März 2015 hat das UN-Menschenrechtsbüro insgesamt 5.558 getötete Zivilisten und 9.065 verletzte Bürger dokumentiert.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

AOK Mitarbeiter unterstützen Heilpädagogische Hilfe Osnabrück auf dem Weihnachtsmarkt

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel...

Rückfahrt von der Bremer Brücke: Vor dem „BrückenTag“ des VfL Osnabrück gegen Dynamo Dresden

Mittelfeld-Spieler Bryan Henning hat Fußball-ADHS, unser VfL-Reporter Kalla bekanntlich Fußball-Tourette; aber bei dieser "Rückfahrt von der Bremer Brücke" bleibt...

 

Griechenland will Lesbos-Flüchtlinge nach Deutschland schicken

Foto: Flüchtlinge in Griechenland, über dts Berlin (dts) - Angesichts der dramatischen Lage auf der Insel Lesbos hat der...

Emnid: SPD stagniert

Foto: Norbert Walter-Borjans, Saskia Esken, Kevin Kühnert, über dts Berlin (dts) - Die SPD kann von ihrem Wechsel in...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code