Foto: Angela Merkel am 29.10.2018, über dts

Berlin (dts) – Mehr als ein Fünftel der Bevölkerung sieht Friedrich Merz als Favorit auf die Nachfolge von Angela Merkel für den CDU-Vorsitz.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov für das “Handelsblatt” (Mittwochsausgabe) durchgeführt hat. Demnach sind 21 Prozent der Bundesbürger der Meinung, dass Merz den CDU-Parteivorsitz übernehmen sollte.

Wir fragen unsere Leser:

[interaction id=”5bd886d882434bf3635d96fa”]

18 Prozent der Befragten stimmten für die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, je 6 Prozent votierten für Gesundheitsminister Jens Spahn und den NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet. 18 Prozent wünschen sich eine andere Person an der Spitze der CDU, 31 Prozent sind noch unentschlossen, beziehungsweise wollten keine Angabe machen. Befragt wurden auch Nicht-CDU-Anhänger. Für die Umfrage wurden am Dienstag insgesamt 790 Personen befragt. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte am Montag angekündigt, auf dem CDU-Parteitag im Dezember nicht mehr für den Parteivorsitz kandidieren zu wollen. Um ihre Nachfolge buhlen namhafte CDU-Größen: Kramp-Karrenbauer und Spahn hatten ihre Kandidatur bereits am Montag angekündigt, der frühere Unionsfraktionschef Merz warf am Dienstag seinen Hut in den Ring. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und CDU-Landeschef Armin Laschet hat eine Bewerbung bisher noch offengelassen.