Deutschland & die Welt Umfrage: Mehrheit hält Astrazeneca-Stopp für verantwortungsvoll

Umfrage: Mehrheit hält Astrazeneca-Stopp für verantwortungsvoll

-


Foto: Impfzentrum, über dts

Berlin (dts) – Eine Mehrheit der Deutschen hält die Aussetzung der Impfungen mit Astrazeneca und die erneute Überprüfung des Impfstoffs für verantwortungsvoll. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv.

54 Prozent der Bürger begrüßen demnach den Schritt. 39 Prozent meinen, er sei übertrieben. Die Befragten, die sich gegen Corona impfen lassen wollen oder hinsichtlich einer Impfung erst einmal abwarten möchten, wurden gefragt, ob sie sich mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen würden, wenn die Impfungen damit nach einer erneuten Überprüfung in Deutschland wieder aufgenommen würden: Eine Mehrheit von 63 Prozent der Bundesbürger bejaht dies. 32 Prozent würden sich in diesem Fall lieber nicht mit dem Astrazeneca-Impfstoff impfen lassen.

Von den Befragten, die sich sobald wie möglich gegen Corona impfen lassen möchten, geben 71 Prozent an, dass sie das Angebot, sich mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen zu lassen, annehmen würden, wenn die Impfungen damit wieder aufgenommen werden. Die Zustimmung zu einer künftigen Impfung mit diesem Impfstoff fällt bei den Befragten, die hinsichtlich einer Impfung erst einmal abwarten möchten, mit 24 Prozent deutlich geringer aus. Acht Prozent der Befragten geben an, dass sie bereits gegen Corona geimpft wurden. Knapp drei Viertel (71 Prozent) wollen sich impfen lassen, sobald sie die Möglichkeit haben.

13 Prozent möchten lieber erst einmal abwarten und sieben Prozent wollen sich gar nicht dagegen impfen lassen. Gegenüber der Befragung Anfang März gibt es insgesamt betrachtet nur geringe Veränderungen bei der Impfbereitschaft der Bürger („ja, werde mich impfen lassen, sobald ich die Möglichkeit habe“ am 3. März: 73 Prozent; am 16. März: 71 Prozent). Für die Erhebung wurden am 16. März 1.001 Personen befragt.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




Kommunen fordern mehr verkaufsoffene Sonntage

Foto: Innenstadt von Koblenz, über dts Berlin (dts) - Angesichts der Umsatzeinbrüche bei vielen Einzelhändlern in der Coronakrise fordert...

Bundesregierung macht Russland für Hacker-Angriffe verantwortlich

Foto: Auswärtiges Amt, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung macht Russland für Hacker-Angriffe in Deutschland verantwortlich und kündigt...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen