Deutschland & die WeltUmfrage: 32 Prozent der Deutschen für Bildung einer GroKo

Umfrage: 32 Prozent der Deutschen für Bildung einer GroKo

-


Foto: Wahlplakate von SPD und CDU, über dts

Berlin (dts) – Die Deutschen sind mit Blick auf die Entscheidung der SPD für Verhandlungen über eine Große Koalition gespalten. Das geht aus der Umfrage nach dem SPD-Parteitag hervor, die das Meinungsforschungsinstitut INSA im Auftrag der „Bild“ (Dienstagsausgabe) erhoben hat. Demnach befürwortet jeder Dritte (32 Prozent) die Bildung einer GroKo.

Nicht einmal jedem Sechsten (15 Prozent) wäre ein Jamaika-Bündnis lieber gewesen. 17 Prozent hätten sich eine Minderheitsregierung gewünscht, weitere 27 Prozent sind für Neuwahlen. 38 Prozent der Befragten begrüßen die Entscheidung des SPD-Parteitags, 41 Prozent bedauern sie. Nicht nur eine Mehrheit der CDU/CSU-Wähler (72 Prozent zu 15 Prozent), sondern auch eine Mehrheit der SPD-Wähler (55 Prozent zu 31 Prozent) begrüßen die Entscheidung für schwarz-rote Koalitionsgespräche. Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) rechnen allerdings damit, dass die Fortsetzung der GroKo der CDU nutzt. 42 Prozent rechnen mit einem Nutzen für die CSU, 26 Prozent mit einem Nutzen für die SPD, 30 Prozent rechnen mit einem Nutzen für die AfD, 17 Prozent mit einem Nutzen für die FDP, jeweils 16 Prozent mit einem Nutzen für die Linke und die Grünen. Die Wähler der SPD sind gespalten: 42 Prozent rechnen damit, dass die GroKo-Entscheidung der SPD nutzt, 34 Prozent rechnen damit, dass sie der SPD schadet. Die große Mehrheit (58 Prozent) hat allerdings damit gerechnet, dass der SPD-Parteitag den Weg für Koalitionsverhandlungen frei macht. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag der „Bild“ wurden am 22. Januar 2018 insgesamt 1.169 Bürger befragt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Freies Impfen mit Biontech und Moderna am Sonntag in Osnabrück Voxtrup

Erneute Impfaktion mit Moderna und Biontech am Sonntag in Voxtrup. Freiwillige Spenden für Strassenhunde im Osnabrücker Land. An diesem Sonntag...

Coronaprotest und Fahrraddemo sorgten für Verkehrschaos in Osnabrück

"Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen", aber einen ansonsten ruhigen Verlauf attestiert die Polizeiinspektion Osnabrück der neuerlichen Corona-Demonstration, die am Samstag vom Schlossgarten...




RKI meldet 63393 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 840,3

Foto: Werbung der Bundesregierung in Coronakrise, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Montagmorgen vorläufig...

Saarland-MP Hans will Energiekunden vor Billiganbietern schützen

Foto: Tobias Hans, über dts Saarbrücken (dts) - Angesichts explodierender Energiepreise fordert der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) zügig...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen