Aktuell Umbauarbeiten am Adolf-Reichwein-Platz beginnen Anfang November

Umbauarbeiten am Adolf-Reichwein-Platz beginnen Anfang November

-



Am Montag, dem 4. November beginnen die Umbauarbeiten am Adolf-Reichwein-Platz. Die Saison der Außengastronomie ist mit dem herbstlichen Wetter Ende Oktober abgeschlossen.

Nachdem im vergangenen Jahr die Spielgeräte erneuert wurden, soll im zweiten Schritt der umliegende äußere Bereich des Kinderspielplatzes transparenter und attraktiver gestaltet werden sowie sich ein Stück weit zum Kamp hin öffnen, eine Empfehlung der Büros Machleidt und Sinai aus dem Masterplan Innenstadt. Der beliebte Platz im Herzen von Osnabrück ist unübersichtlich und über die Jahre zugewachsen. Das Hochbeet zur Straße am Kamp bleibt beim Umbau erhalten, während die stark berankte Pergola, die an vielen Stellen beschädigt ist, nicht erhalten wird. Die neue Bepflanzung ist maritim ausgerichtet und besteht aus Sträuchern und Blütenstauden, die zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr blühen. Die Baumreihe am Kamp vervollständigt bereits ein neu gepflanzter Großbaum. Es werden 5 weitere Großbäume gepflanzt.

Spielplatz bleibt bespielbar

Der Spielplatz bleibt während der Bauarbeiten weitgehend bespielbar und muss nur für einzelne Arbeitsschritte gesperrt werden. Für Eltern und Kinder bieten großzügige ebene Holzpodeste, die wie Pontons auf dem Wasser an das Gestaltungsthema „Schiffe“ und „Hafen“ anknüpfen, ein Mehr an Aufenthalts- und Spielqualität. Die Bronzeplastik „Sitzende“ soll aus einem Holzpodest auf der Rasenfläche herausragen und damit stärker zur Geltung kommen als an ihrem jetzigen Standort. Die Adolf-Reichwein-Büste wird von einer Pflanzung umrahmt, verbleibt aber an ihrem jetzigen Standort. Für Fahrradfahrer ist an den zwei Eingangsbereichen Platz für bis zu 79 Räder vorgesehen.

Die Arbeiten werden durch die Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau des Osnabrücker ServiceBetriebs (OSB) als Lehrbaustelle durchgeführt. Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 240.000 Euro. Abhängig vom Wetter sollen die Arbeiten spätestens im März/April 2020 abgeschlossen werden.

So soll der Adolf-Reichwein-Platz in Zukunft aussehen. / Foto: Osnabrücker ServiceBetriebe


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Morgen-Kommentar: Hört auf zu nörgeln!

Noch mindestens drei Wochen werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht gelockert, für mich war das an diesem...

Das Leben muss weitergehen – Ein Freitagmittag am Rosenplatz

Stillstand ist keine Option. Zumindest für den Rosenplatz, der neben Neumarkt und Rissmüllerplatz wohl zu den verkehrsreichsten Orten in...

Erster Corona-Toter in Mecklenburg-Vorpommern – 400 bundesweit

Foto: Kreuz in einem Krankenhaus, über dts Schwerin (dts) - Nachdem es bereits Covid-19-Todesfälle in allen anderen Bundesländern gab,...

Corona-Eindämmung: FDP will immunisierte Personen per App erfassen

Foto: Frau mit Smartphone, über dts Berlin (dts) - Die FDP hat sich dafür ausgesprochen, im Kampf gegen das...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code