Deutschland & die Welt Tschentscher warnt vor "Verlust vieler Arbeitsplätze"

Tschentscher warnt vor “Verlust vieler Arbeitsplätze”

-


Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts

Hamburg (dts) – Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat an das Verantwortungsbewusstsein der Bevölkerung appelliert, die aktuellen Corona-Vorschriften zu befolgen. “Wenn wir mit diesen Regeln diszipliniert umgehen, dann wird es keinen zweiten Lockdown geben müssen”, sagte Tschentscher der “Welt” (Montagsausgabe). Er warnte vor dem “Verlust vieler Arbeitsplätze” und einem “Einbruch der Wirtschaft, der noch weit über das hinausgeht, was wir schon jetzt haben”.

Weiter sagte Tschentscher: “Auf dem Spiel steht auch, den normalen Schulunterricht, den Sport und die Kultur nicht mehr aufrechterhalten zu können.” Im Hinblick auf Kritik, wonach die Exekutive derzeit zu viel Macht habe und Parlamente mehr an den Corona-Entscheidungen beteiligt werden sollten, sagte er: “Es ist keine Macht, die wir uns nehmen, um andere herauszuhalten.” Es sei stattdessen der klare Auftrag aus dem Infektionsschutzgesetz, “aber auch unsere generelle Verantwortung und Verpflichtung gegenüber dem Gemeinwohl, dass wir als Exekutive in dieser Pandemie konsequent handeln und Schaden abwenden”. In Krisensituationen wie dieser gebe es letztlich einen klaren Auftrag an Regierungen zu handeln. “Und dieses Handeln ist zeitkritisch und kann nicht in den üblichen parlamentarischen Abläufen erfolgen”, so Tschentscher. Auch die Kritik an Sperrstunden wies er zurück. “Unsere Erfahrung und übereinstimmende Einschätzung von Bund und Ländern ist, dass diese Beschränkung in der Gastronomie eine große Bedeutung hat.” In den Abendstunden würde nach 22 Uhr vermehrt Alkohol getrunken. Dies gehe mit einer zunehmenden Sorg- und Distanzlosigkeit einher. “Die jüngsten Berichte der Hamburger Polizeikommissariate bestätigen, dass wir seit Einführung der Sperrstunde bessere Verhältnisse in den kritischen Bereichen unserer Stadt haben.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

24 kleine Weihnachtsgrüße – digitaler Adventskalender der Musik- und Kunstschule Osnabrück

Das Jugendkammerensamble sorgt für weihnachtliche Stimmung. / Foto: Carolin Bormann, Stadt Osnabrück 2020 steht uns ein ungewöhnliches Weihnachtsfest bevor. Schüler...

Theater Osnabrück sorgt mit musikalischem Adventskalender für Weihnachtsstimmung

Das Theater Osnabrück sorgt für Weihnachtsstimmung: Mitglieder/-innen des Osnabrücker Symphonieorchester sowie des Opernchores sorgen bis Heiligabend täglich um 15...

Linke kritisiert Homeoffice-Gesetz von Heil

Foto: Hubertus Heil, über dts Berlin (dts) - Die stellvertretende Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Susanne Ferschl, hat das abgespeckte Homeoffice-Gesetz...

Extremismus-Experte Funke: Meuthen will Partei spalten

Foto: Jörg Meuthen, über dts Berlin (dts) - Extremismus-Experte Hajo Funke vermutet, dass AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen beabsichtigt, die Partei...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen