Deutschland & die Welt Trump: Zehntausende US-Bürger sterben jährlich an Grippe

Trump: Zehntausende US-Bürger sterben jährlich an Grippe

-


Foto: Donald Trump, über dts

Washington (dts) – US-Präsident Donald Trump hält den Wirbel um das Coronavirus weiter für übertrieben. Letztes Jahr seien 37.000 US-Bürger an einer gewöhnlichen Grippe gestorben, schrieb Trump am Montag, während die US-Börsen gerade mit deutlichen Kursverlusten in den Handel gingen, auf Twitter. Die Durchschnittszahlen lägen zwischen 27.000 und 70.000 Grippetoten pro Jahr.

Nichts werde deswegen geschlossen, das Leben und die Wirtschaft würden normal weiterlaufen, so Trump. Im Moment gebe es 546 bestätigte Fälle von Coronavirus in den USA und 22 Todesfälle. „Think about that!“, schrieb der US-Präsident. Wissenschaftler streiten noch darüber, ob die Sterblichkeit beim Coronavirus höher oder niedriger ist als bei einer gewöhnlichen Grippe. Einerseits weisen auch die von Trump genannten Zahlen auf eine deutlich höhere Mortalitätsrate hin, andererseits haben viele mit dem Coronavirus Infizierte so geringe oder sogar gar keine Beschwerden, dass sie überhaupt nicht getestet werden und damit nicht in die Statistik einfließen.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Landtagsabgeordneter Volker Bajus: „Plötzliche Ansage des Landes bremst Impfkampagne in der Region aus“

Das niedersächsische Sozialministerium hat die Impfzentren angewiesen, die Erstimpfungen mit Biontech/Pfizer und Moderna Vakzimen die nächsten Wochen auszusetzen. Dazu...

Nadel & Faden 2021 im September abgesagt — Termin für 2022 steht bereits fest

Die Messe Nadel & Faden, die vom 10. bis 12. September 2021 stattfinden sollte, wird aufgrund der zu erwartenden...




Ansturm auf Züge am Himmelfahrts-Wochenende erwartet

Foto: Corona-Hinweis an einem ICE, über dts Berlin (dts) - Die Deutsche Bahn rechnet am Himmelfahrts-Wochenende mit deutlich mehr...

DAX legt zu – Weiter Spekulationen über Zinserhöhungen

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Am Mittwoch hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen