Start Nachrichten Trump kritisiert Medien erneut scharf

Trump kritisiert Medien erneut scharf

-




Foto: Donald Trump, über dts

Melbourne (dts) – US-Präsident Donald Trump hat einen Monat nach Amtsantritt an seine Anhänger gewandt und Medien und Demokraten scharf kritisiert. Auf einer Kundgebung im Stil einer Wahlkampfveranstaltung in Melbourne im US-Bundesstaat Florida warf Trump den Medien vor, „eine falsche Geschichte nach der anderen veröffentlichen“. „Ich möchte zu euch sprechen ohne den Filter durch die Lügenmedien. Die unehrlichen Medien, die eine Lügengeschichte nach der anderen publiziert haben, ohne Quellen. Und selbst, wenn sie vortäuschen, sie hätten welche, erfinden sie die in vielen Fällen“, sagte der US-Präsident vor tausenden jubelnden Anhängern.

„Sie wollen einfach nicht die Wahrheit berichten“, so Trump, der mehrere Zeitungen und Nachrichtenagenturen zuletzt als „Volksfeinde“ verunglimpft hatte. Medien seien „Teil des Problems“. Er versprach eine „großartige“ neue Krankenversicherung und „schöne“ Jobs. „Ich verspreche, ich werde liefern“, betonte Trump.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

 

Lesenswert

VW-Vorstand: Autonomes Fahren braucht noch Zeit

Foto: Volkswagen-Werk, über dts Wolfsburg (dts) - Laut dem neuen Volkswagen-Softwarevorstand Christian Senger wird komplett autonomes Fahren auf absehbare Zeit nicht möglich sein. "Die...

VW-Vorstand: Autonomes Fahren braucht noch Zeit

Foto: Volkswagen-Werk, über dts Wolfsburg (dts) - Laut dem neuen Volkswagen-Softwarevorstand Christian Senger wird komplett autonomes Fahren auf absehbare Zeit nicht möglich sein. "Die...

Fall Lübcke: Bundesanwaltschaft geht von rechtsextremer Tat aus

Kassel (dts) - Die dts in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Kassel: Fall Lübcke: Bundesanwaltschaft geht von rechtsextremer Tat aus. Die Redaktion...

 

Contact to Listing Owner

Captcha Code