Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Belm (Landkreis Osnabrück) wurden vier Menschen teilweise schwer verletzt.

Unfallverursacher übersah anderen PKW

Nach Angaben einer Sprecherin der Polizeiinspektion Osnabrück kam es zu dem Unfall im Verlauf der Bundesstraße 51 an der Kreuzung mit der Lindenstraße, als ein PKW-Fahrer, der erst an einer „rot“ anzeigenden Linksabbieger-Ampel stand, sich spontan entschied dann doch geradeaus zu fahren.

Trümmerfeld nach Unfall in Belm
Trümmerfeld nach Unfall in Belm, Foto: Dieter Reinhard

Beim Wechsel auf die Geradeaus-Spur übersah der Unfallverursacher vermutlich einen zwischenzeitlich von hinten heranfahrenden anderen PKW. Beide Fahrzeuge kollidierten und überschlugen sich in Folge.

Zwei Schwerverletzte

Bei dem Unfallgeschehen, das ein weiträumiges Trümmerfeld und eine zerstörte Ampelanlage hinterliess, wurden beide Insassen des in Richtung Ostercappeln fahrenden Autos schwer verletzt, die anderen beiden Unfallopfer wurden nur leicht verletzt.

Rettungskräfte im Einsatz
Rettungskräfte im Einsatz, Foto: Dieter Reinhard