Deutschland & die WeltTrittin sieht Militärschlag als innenpolitisch motivierte Aktion

Trittin sieht Militärschlag als innenpolitisch motivierte Aktion

-


Foto: Jürgen Trittin, über dts

Berlin (dts) – Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin sieht im Militärschlag der USA gegen Syrien vor allem einen Befreiungsversuch von US-Präsident Donald Trump aus internen Problemen. „Es war eine klassisch innenpolitisch motivierte Aktion“, sagte Trittin den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (RND). Die USA hätten Syrien mehr oder weniger aufgegeben.

Sie seien dort zwar noch militärisch aktiv, aber die Bemühungen für eine Nachkriegsordnung fänden de facto ohne sie statt. Zugleich habe Russland den syrischen Machthaber Baschar al-Assad nicht hundertprozentig unter Kontrolle. „Man könne mutmaßen, dass es Putin eigentlich ganz gut in den Kram passt, wenn jemand Assad für seine Chemiewaffeneinsätze diszipliniert“, sagte der Grünen-Außenpolitiker dem RND.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Osnabrücker Schnecken-Internet ist eine Katastrophe

"Ja, aber in Voxtrup, am Westerberg oder in Pye, da funktioniert mein Internet ja ganz gut", so oder ähnlich...

Beim Bachelor-Griesert kriselt’s: Alles aus mit Michèle?

Schon im Bachelor-Finale gabs von Niko einen Korb Michèle. Folgt nun das nächste Aus? / Foto: TVNOW So turbulent das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen