Aktuell TRINKENSTIED - Der Osnabrücker LOKAL-Report

TRINKENSTIED – Der Osnabrücker LOKAL-Report

-

ANZEIGE

Was geht ab in Osnabrück?

Was geht ab? In dieser Woche wieder mal so einiges! Die Maiwoche (dieses Jahr vom 13.-22. Mai) wirft ihre langen Schatten voraus, in Osnabrück geben sich in den nächsten Tagen jede Menge namhafte Künstler sozusagen die Klinke in die Hand. Zu einer der besten Konzertadressen im norddeutschen Raum hat sich dabei seit geraumer Zeit der gute alte Rosenhof gemausert. In dem ehemaligen Lichtspieltheater jagt in schöner Regelmäßigkeit ein künstlerischer Höhepunkt den nächsten. Das ist auch gut so, denn in der OsnabrückHalle ist im Moment wegen weiterer Umbaumaßnahmen ziemlich tote Hose. Dafür treten diese Woche im Rosenhof auf:

  • am Mittwoch, 06.04., 20 Uhr, Höhner mit ihrer Alles op Anfang – Club-Tour 2016
  • am Donnerstag, 07.04., 20 Uhr, Bonfire & Special Guests mit ihrer Glorious Tour
  • am Freitag, 08.04., 20 Uhr, Johann König mit einer Lesung zum Thema: „Kinder sind was Wunderbares – das muß man sich nur immer wieder sagen!“
  • am Samstag, 09.04., 20 Uhr, gibt’s dann zum Wochenausklang eine Ladies Night

Trinkenstied Osnabrück

Soviel geballtes Programm ist für Osnabrück ein tolles Aushängeschild! Das Team um Rosenhof-Betreiber Rüdiger Scholz liefert seit Jahren erstklassige Arbeit ab. Das absolute Top-Event dürfte natürlich auch in diesem Jahr wieder sein Schlossgarten-OpenAir-Festival im Sommer werden, bei dem unter anderem Cro auftritt. Aber alleine in dieser Woche kann sich das Angebot in seinem „Wohnzimmer“ Rosenhof durchaus sehen lassen. Kölscher Frohsinn („Wenn nicht jetzt, wann dann?!“), gepaart mit Hardrock der allerersten Güte und einer der führenden deutschen Comedians – und das an drei direkt aufeinanderfolgenden Tagen: das bekommt man nicht mal in Berlin geboten. Wenn das so weitergeht, dann wird der Rosenhof noch zu einem der besten Argumente gegen die Flucht der Hipster, Nerds, Young Urban Professionals und was es da noch so alles gibt in die angeblichen Top-Metropolen dieser Republik (neben Berlin noch Köln, Hamburg und München). Hier in Osnabrück ist schließlich alles ein bißchen überschaubarer und lebens- und liebenswerter als in den richtig großen Städten. Und das ganze gepaart mit einem Kulturangebot, daß bundesweit keinen Vergleich zu scheuen braucht. Und das mit der Maiwoche auch noch ein Umsonst & Draußen-Festival anbietet, das in dieser Form ein Erlebnis für jung und alt ist, von dem man jedes Jahr einfach nur begeistert sein muss. Osnabrück – wir lieben dir und bleiben gern für immer hier!

Neben dem Rosenhof wird diese Woche allerdings noch so manch weiteres kulturelle Feuerwerk gezündet. Am Freitag, dem 08.04., 20 Uhr, tritt Axel Rudi Pell im Hyde Park auf. Dieser Mann gilt als einer der besten Gitarristen der Welt. Seine Game of Sins-Tour 2016 ist wieder ein musikalischer Meilenstein, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Am Samstag, 09.04., 20 Uhr, kommt Mark Foggo mit seiner Emperor of Ska-Tour ins Westwerk in Eversburg. Nun ist Ska zwar im Moment nicht unbedingt die angesagteste Musikrichtung, aber auf den „Emperor“ dieser Gute Laune-Sounds sollte man trotzdem unbedingt mal ein Auge werfen. Wer unter der Woche noch ein bißchen Musik der härteren Gangart braucht, der kann zur Abwechslung auch mal in den Bastard Club gehen. Dort geben am Donnerstag, 07.04., 20 Uhr die Jungs von Prong ihre Sicht der Dinge zum Besten. Wer allerdings ein bißchen was Lustiges sucht, der sollte am Wochenende die Stadtgrenzen überschreiten und im Bürgerhaus Ibbenbüren dem wunderbaren Olaf Schubert lauschen (Samstag, 09.04., 20 Uhr). Mehr Abwechslung geht wirklich nicht, macht das Beste draus und trefft dir richtige Auswahl. Wir wünschen viel Spaß!

 

Für Hinweise auf Neueröffnungen oder Aktionen in der Gastronomie sind wir immer sehr dankbar. Schickt uns alles, was interessant sein könnte, entweder per E-Mail info@hasepost.de oder unter Fax 0541/38598419. In dringenden Fällen könnt ihr uns auch gerne unter 0541/38598411 anrufen. Bis nächsten Montag!  

Was ist eigentlich „Trinkenstied“?

Die Trinkenstied, das ist die gemütliche Zeit, bei der man zusammen am Tisch sitzt und gemeinsam etwas trinkt und lecker speist. Der Begriff entstammt dem Plattdeutschen und ist für Osnabrück so typisch wie die Lokale, die wir in dieser Rubrik regelmässig vorstellen.

Hier finden Sie die bisher in dieser Rubrik erschienen Beiträge.

 



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

IkarusTV der Musik- und Kunstschule Osnabrück startet am 21. Mai

Am 21. Mai 2021 startet das IkarusTV der Musik- und Kunstschule Osnabrück. Gemeinsam mit dem Drachen Ikarus können Kinder...

Starke Logistikpartnerschaft für Osnabrück: Betreiberkonsortium für Containerterminal gegründet

Das Betreiberkonsortium für das neue Containerterminal am Osnabrücker Hafen, das die beiden Stadtwerke Osnabrück und Dortmund derzeit bauen, hat...




Mediziner fordern schnelle Schul- und Kitaöffnungen

Foto: Corona-Hinweis an einer Schule, über dts Berlin (dts) - Kinder- und Jugendmediziner pochen auf schnelle Schul- und Kitaöffnungen...

Ethikrat rechnet mit geringerer Impfbereitschaft bei Kindern

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, rechnet mit einer geringeren Impfbereitschaft...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen