Aktuell TRINKENSTIED – Der Osnabrücker LOKAL-Report

TRINKENSTIED – Der Osnabrücker LOKAL-Report

-

Was geht ab in Osnabrück?

Das Wetter kann die hartgesottenen Partymacher im Moment noch nicht so richtig überzeugen, also läßt man es lieber etwas ruhiger angehen und sucht sich statt einem Platz an der Theke lieber ein gemütliches kleines Restaurant aus. Hin und wieder braucht der Magen schließlich auch mal ein bißchen Pflege und Erholung. Wir haben mal den HASEPOST-Check gemacht und geprüft, in welchen Vierteln es die größte Restaurantdichte gibt und wo es zugleich auch noch besonders gut schmeckt. And the winner is… der Rosenplatz!!! Nirgendwo sonst in Osnabrück gibt es eine vergleichbare Dichte an Speisengastronomie (natürlich mit Ausnahme der Altstadt). Das fängt schon an der Iburger Straße an. Die Kebap-Stube Efes ist mittlerweile eine Institution in der Neustadt. Seit mehr als 20 Jahren gibt es hier reichlich Lammfleisch und weitere südländische Spezialitäten. Geht man ein Stück weiter Richtung Rosenplatz lädt der Osna-Grill zu gutem deutschen Essen ein. Zahlreiche Schnitzelvariationen und alles, was die Herzen der Liebhaber von Currywurst, Pommes Schranke, Hamburgern usw. sonst noch höher schlagen läßt, kann man hier in einem sehr familiären und gepflegten Ambiente genießen. Richtung Innenstadt bis zur Eisenbahnbrücke gibt es dann auf wenigen Metern gleich zwei weitere Dönerläden (unter anderem Karadeniz, der für sich in Anspruch nimmt, Osnabrücks erster Döner-Imbiss gewesen zu sein), einen Imbiß, der Spezialitäten vom Balkan anbietet ( heißt Sofra, ist superlecker) und einen China-Imbiß mit Namen Kim Long. Hinter der Brücke hat enjoy Döner vor einigen Monaten aufgemacht. Hochprofessionelle Inneneinrichtung, umfangreiche Speisenkarte und coole Atmosphäre. Man ist also schon satt, bevor man den eigentlichen Rosenplatz erreicht hat. Und was Euch da erwartet, darüber berichten wir nächste Woche. Bis dahin wünschen wir Guten Hunger!

Trinkenstied Osnabrück

Jetzt wieder wie gewohnt die ausgewählten Veranstaltungstipps für die nächsten Tage: wir starten mit einem echten Kracher! Am Dienstag, 08. März 20 Uhr, kommt der wunderbare Philipp Dittberner mit seiner Band in den Rosenhof. Der Junge hat´s im Moment richtig gut am laufen. Letztes Jahr machte sein tolles Lied „Wolke 4“ Furore, jetzt hat er mit „Das ist mein Leben“ nochmal einen echten Hit gelandet, Ohrwurmqualität garantiert. Das sollte man sich ruhig mal live anschauen und -hören! Nicht ganz so bekannt wie der Philipp, aber trotzdem auch sehr hörenswert ist Gustav Peter Wöhler. Der Sänger präsentiert am Dienstag, 08. März 20 Uhr, in der Lagerhalle eine Reihe von wunderschönen Liebesliedern, unter anderem von André Heller. Etwas härter geht es einen Tag später zu Sache: am Mittwoch, 09. März 20 Uhr, präsentiert die Kleine Freiheit die Ego Tour 2016 von Fard. Der Junge gilt als einer der wenigen, die sich langfristig im umkämpften Genre des Straßenraps durchsetzen konnten. Nichts für zartbesaitete Seelen, aber bestimmt recht lustig! Das Kontrastprogramm lät auch nicht lange auf sich warten: am Samstag, 12. März 20 Uhr, tritt Rocky Votolato in der Kleinen Freiheit auf. Der aus Texas stammende Singer und Songwriter überzeugt mit tollem Gitarrenrock. Da haben wir dann ja mal wieder einen Hauch große weite Welt in Osnabrück. Und wer seinen Kindern mal etwas Gutes tun möchte, der sollte unbedingt am Sonntag in die Lagerhalle gehen. Am 13. März um 11 und 16 Uhr gibt es eine Puppentheateraufführung mit dem Titel „Die Steinsuppe“. Die rührende Geschichte ist auch schon für die ganz Kleinen ab 2,5 Jahre geeignet und nimmt Bezug auf die aktuelle Flüchtlingsproblematik, auf Vorurteile und wie man sie überwindet. Das ist schön anzuschauen und macht einfach gute Laune. So, das wär´s für diese Woche. Trefft die richtige Auswahl, wir wünschen viel Spaß!

Für Hinweise auf Neueröffnungen oder Aktionen in der Gastronomie sind wir immer sehr dankbar. Schickt uns alles, was interessant sein könnte, entweder per E-Mail info@hasepost.de oder unter Fax 0541/20280379. In dringenden Fällen könnt ihr uns auch gerne unter 0541/20280370 anrufen. Bis nächsten Montag!   

Was ist eigentlich „Trinkenstied“?

Die Trinkenstied, das ist die gemütliche Zeit, bei der man zusammen am Tisch sitzt und gemeinsam etwas trinkt und lecker speist. Der Begriff entstammt dem Plattdeutschen und ist für Osnabrück so typisch wie die Lokale, die wir in dieser Rubrik regelmässig vorstellen.

Hier finden Sie die bisher in dieser Rubrik erschienen Beiträge.

 



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

PKW brennt auf Autobahn A30 bei Osnabrück aus

Am Samstag Mittag, den 12.06.2021, geriet ein Auto auf der BAB 30 von Bad Oeynhausen in Richtung Osnabrück in...

VfL Osnabrück verlängert mit Publikumsliebling Marc Heider

Der VfL Osnabrück hat den zum 30.06.2021 auslaufenden Vertrag mit Marc Heider verlängert. Seit 2016 steht der Angreifer beim...




Union baut Umfrage-Vorsprung weiter aus

Foto: Armin Laschet, über dts Berlin (dts) - Die Union kann ihren Vorsprung in der Wählergunst weiter ausbauen. Im...

Laschet erteilt zentralen Forderungen der Grünen eine Absage

Foto: Armin Laschet, über dts Berlin (dts) - Die Union lehnt nach den Worten ihres Kanzlerkandidaten Armin Laschet zentrale...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen