Trigema-Chef Grupp sieht sich als Egomane

Flughafen Münster/Osnabrück



Burladingen (dts) – Der Inhaber der Textilfirma Trigema, Wolfgang Grupp, sieht sich selbst als herausragende Persönlichkeit. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Grupp: „Ja, ich bin ein Egomane oder auch ein Patriarch“. Diese Bezeichnung sei für ihn jedoch nicht negativ.

Vielmehr sei es „eine Ehre, weil es davon immer weniger gibt“. Da er als Alleininhaber mit seinem gesamten Privatvermögen hafte, gebe er auch klar vor, „wohin das Schiff Trigema fährt“. Grupp betonte im Focus zugleich, für ihn sei klar, dass er seine Mitarbeiter am Erfolg teilhaben lassen müsse, wenn er selbst erfolgreich sein wolle.