Nur Fliegen ist schöner. Mit dieser Devise war jetzt bei der Ferienpass-„Skateschool“ auf dem Rollsportplatz an der Liebigstraße der siebenjährige Samuel am Werk. Nachdem er auf seinem Skateboard mit einer Abfahrt über eine Schräge auf der anderen Seite des Platzes kräftig Anschwung genommen hatte, katapultierte er sich aus einer Rampe im hohen Bogen über eine quergelegte Mülltonne hinaus. Der Junge „stand“ zwar nicht alle Versuche, aber bei einigen Sprüngen schaffte er es, elegant aufzusetzen und locker weiterzufahren. „Ich fahre schon seit etwa zwei Jahren Skateboard. Und es macht mir ziemlich viel Spaß“, meinte Samuel.

Samuel und sechs weitere Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren waren beim zweiten Tag der „Skateschool“ dabei, einem neuen Angebot im Osnabrücker Sommerferienprogramm, das vom Mobilteam des Fachdienstes Jugend der Stadt Osnabrück initiiert wurde. „Nachdem der Skateboardplatz an der Liebigstraße vor drei Jahren erneuert worden ist, wollten wir ihn diesmal für ein Ferienangebot nutzen. Das ist fast schon eine Besonderheit: Es gibt zwar jedes Jahr Skateboard-Angebote bei Ferienpass, aber auf dem Platz an der Liebigstraße hat es mindestens in den vergangenen zehn Jahren niemals eines gegeben“, erklärte Sozialpädagoge Nils Baedermann vom Mobilteam.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Ferienpass-Skateschool war als offenes Angebot angelegt, vier Tage lang konnte jeweils mehrere Stunden lang unter Anleitung von Nils Baedermann und dem Skateboard-Sportler Cedric Briede vom Osnabrücker Rollbrett-Fachgeschäft Titus trainiert werden. „Wir haben jeden auf seinem individuellen Leistungsniveau abgeholt. Den Kindern, die noch nicht mit dem Skateboard vertraut waren, haben wir gezeigt, wie überhaupt darauf gefahren, gelenkt und gebremst wird. Wer schon fahren konnte, hatte die Möglichkeit, sich von uns Tricks zeigen zu lassen – beispielsweise Sprünge wie den ‚Olie’ oder den ‚Popshuvit’, bei dem sich das Board bei einem Sprung um 180 Grad dreht“, sagte Briede.

Skateboard-Contest findet im August statt

Nach den Sommerferien findet auf dem Skateplatz an der Liebigstraße wieder der große Osnabrücker Skateboard-Contest statt, der ebenfalls vom Mobilteam des Fachdiensts Jugend organisiert wird. Diesmal geht er Samstag, 11. August, über die Bühne. „Wir hoffen natürlich auf viele Teilnehmer“; meinte Baedermann.