Osnabrück Ticketrückabwicklung für die Partie VfL Osnabrück - Arminia Bielefeld...

Ticketrückabwicklung für die Partie VfL Osnabrück – Arminia Bielefeld ab 26. Mai möglich

-




Der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga wurde wieder aufgenommen: Der VfL Osnabrück hat den ersten Spieltag am vergangenen Sonntag bei Arminia Bielefeld (1:1) absolviert und einen Punkt im Derby beim Tabellenführer entführt – leider ohne Zuschauer.

Da auch die weiteren Spiele der Saison 2019/20 als sogenannte „Geisterspiele“ ausgetragen werden müssen, haben Inhaber von bereits erworbenen Eintrittskarten (Tages- und Dauerkarten) ein Recht auf Erstattung. Es besteht jeweils auch die Option eines Verzichts zu Gunsten des VfL Osnabrück, der die geplanten Einnahmen aus dem Bereich Ticketing nicht mehr realisieren kann.

Wer hat einen Erstattungsanspruch?

Grundsätzlich haben folgende Gruppen einen Erstattungsanspruch: Inhaber von Eintrittskarten für das Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld (ursprünglicher Termin 13. März), Inhaber von Tageskarten für die Heimspiele gegen Hannover 96, den SSV Jahn Regensburg und den VfL Bochum und Inhaber von Dauerkarten für die Saison 2019/20. Die Ticketrückabwicklung erfolgt in drei Stufen und zeitlichen Abläufen. Zunächst können Inhaber von Tageskarten für das Auswärtsspiel in Bielefeld den Erstattungsanspruch wahrnehmen oder eben darauf verzichten. Es folgt die Abwicklung mit Heimspiel-Tageskarten und dann für Dauerkarten – detaillierte Informationen dazu folgen.

Rückabwicklung Bielefeld-Tickets

Alle Inhaber von Eintrittskarten für die Partie in Bielefeld haben die Möglichkeit, am 26. und 27. Mai das Rückerstattungsrecht wahrzunehmen – und zwar auf gleichem Wege, wie die Tickets gekauft wurden. Die Rückgabe erfolgt über die Kassenhäuschen vor der GiroLive-Nordtribüne unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu zwei unterschiedlichen, arbeitnehmerfreundlichen Zeiten. Die Erstattung kann nur erfolgen, wenn die Eintrittskarten mitgebracht und vor Ort abgegeben werden.

Verzicht auf Rückabwicklung

Neben der Auszahlung des Kaufpreises haben Inhaber der Derby-Tickets auch die Möglichkeit, auf das vom VfL Osnabrück vereinnahmte Geld zu verzichten. Von den Beträgen stiftet der VfL 10% in den eigens aufgelegten Solidaritätsfond für von der Corona-Krise betroffene Fußballvereine in der Region Osnabrück. Um diese Option zu wählen ist nicht mehr nötig, als die Tickets in einen Umschlag zu packen und entweder beim VfL abzugeben oder postalisch zuzusenden. Der zeitliche und technische Ablauf für die Ticketrückabwicklung für Inhaber von Tageskarten für die Heimspiele und die Besitzer von Dauerkarten werden in Kürze bekanntgegeben.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Caritas Osnabrück danken Engagierten mit einer Blumenwiese

Zu Beginn der Corona-Krise richtete der Caritasverband für Stadt und Landkreis Osnabrück eine Vermittlungsstelle für Helfer und Hilfesuchende an....

Holzstapel im Osnabrücker Stadtteil Hafen geriet in Brand

Gestern, am 3. Juni 2020, geriet ein Holzstapel im Stadtteil Hafen in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten das Feuer,...

SPD-Chef rechnet nicht mit Verlängerung der Mehrwertsteuersenkung

Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Berlin (dts) - SPD-Chef Norbert Walter-Borjans rechnet nicht damit, dass die Senkung...

Kommunen begrüßen Konjunkturpaket ohne Abstriche

Foto: Passantin in der Düsseldorfer Kö, über dts Berlin (dts) - Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat das Konjunkturpaket...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code