Deutschland & die Welt THW fordert zentrale Steuerung im Ernstfall

THW fordert zentrale Steuerung im Ernstfall

-


Foto: THW-Einsatzkräfte, über dts

Berlin (dts) – Das THW fordert eine zentrale Lage-Steuerung im Ernstfall. „Wir brauchen eine Lagekoordinierung auf Bundes- und Landesebene bei Katastrophenfällen“, sagte der Präsident des THW-Bundesverbands, Marian Wendt, der „Bild“.

Es sei normal, dass zu Beginn des Einsatzes mehr Helfer vor Ort seien als tatsächlich gebraucht würden, „weil die Situation noch unübersichtlich ist“. Der Einsatzleiter vor Ort habe mitunter gar keinen Überblick darüber, welche Kräfte zur Verfügung stünden, so der CDU-Bundestagsabgeordnete. Nach der Hochwasser-Katastrophe in Westdeutschland hatte es Meldungen gegeben, dass Hilfskräfte unter anderem des Technischen Hilfswerks aus den von betroffenen Gebieten weggeschickt worden waren, ohne eingesetzt zu werden.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Ferienpass-Start in luftiger Höhe

Hoch hinaus ging es zum Auftakt des Ferienpasses: 32 Mädchen und Jungen erkundeten die Baumwipfel im Kletterwald im Nettetal....

Stadt Osnabrück rechtfertigt Jugendbefragung im Stadtteil Schinkel mit provokantem Titel

Buersche Straße in Osnabrück Schinkel Die Stadt Osnabrück wählte für eine Jugendbefragung den Titel "Schinkel asozial? #NOFRONT“. Dafür gab es...




Bartsch gegen finanzielle Impf-Anreize

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat sich gegen finanzielle Anreize des Staates zur Steigerung...

DAX lässt am Mittag nach – Vonovia größter Verlierer

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:40...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen