Thomas Müller beendet Nationalmannschaftskarriere nach EM-Aus

Der deutsche Fußballstar Thomas Müller wird nach Berichten der “Bild”-Zeitung höchstwahrscheinlich seine Nationalmannschaftskarriere nach der EM-Viertelfinalniederlage gegen Spanien beenden. In 131 Spielen für Deutschland hat Müller 45 Tore geschossen und war seit der WM 2010 stets Teil des DFB-Aufgebots bei großen Turnieren.

Ende einer glanzvollen Karriere

Die EM-Viertelfinalniederlage gegen Spanien scheint das letzte Spiel für Thomas Müller in der deutschen Nationalmannschaft gewesen zu sein. Dies berichtet die “Bild”-Zeitung unter Berufung auf eigene Informationen. Müller, der 2014 mit der Nationalmannschaft in Brasilien Weltmeister wurde, war seit der WM 2010 konstant im DFB-Aufgebot für große Turniere und erzielte dabei insgesamt 45 Tore in 131 Spielen.

Erste Auszeichnungen und kurzzeitiges Aussortieren

Müllers Karriere begann vielversprechend, als er bereits bei seinem ersten großen Turnier, der WM 2010, Torschützenkönig wurde. Nach der EM 2018 jedoch wurde er von dem damaligen Bundestrainer Joachim Löw kurzzeitig aussortiert. Löws Entscheidung wurde jedoch zur EM 2021 revidiert, sodass Müller wieder Teil des DFB-Aufgebots war.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion