Die Dieter Fuchs Stiftung spendet 15.000€ an den Verein „OSKARs Freunde – Junges Theater in Stadt und Land Osnabrück e.V.“, der damit ein multimediales Theaterprojekt für Jugendliche umsetzten will. Das Theaterstück beschäftigt sich mit den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung im Leben von jungen Menschen.

Die Generation der „Digitial Natives“, also Menschen, die mit modernen Medien aufgewachsen sind, ist ständig online. Egal ob Twitter, Facebook, Instagram, oder Snapchat, viele können sich ein Leben ohne die sozialen Medien gar nicht mehr vorstellen. So viele Vorteile wie das Internet auch mitbringt, birgt es auch Risiken und Herausforderungen, zum Beispiel im Umgang mit Datenschutz. Mit diesen Themen beschäftigt sich das Theaterstück „Natives-Ureinwohner von Glenn Waldron“, das in der nächsten Spielzeit für Jugendliche ab 14 Jahren im Theater Osnabrück gezeigt wird.

Mehr als nur ein Theaterstück

Aber nicht nur das Theaterstück ist Teil des Projekts. Zusätzlich erhält eine Schulkasse aus Dissen die Möglichkeit, an theaterpädagogischen Workshops teilzunehmen und erhält Einblicke in die Produktion von „Natives“. Auch an die Lehrer ist gedacht worden, für sie ist ein zusätzlicher Workshop mit dem Thema „Medienkompetenz“ in Planung. Die insgesamt 15.000€ der Dieter Fuchs Stiftung aus Dissen machen das Projekt erst möglich. „Es geht uns darum, zu einer kritischen Auseinandersetzung mit sozialen Medien anzuregen – ohne erhobenen Zeigefinger“, sagt Josef Diekmann, Vorstand der Stiftung.

OSKARs Freunde unterstützt Jugendtheater

Der Verein „OSKARs Freunde – Junges Theater in Stadt und Land Osnabrück e.V.“ unterstützt mit Spenden das Kinder- und Jugendtheater „OSKAR“ in Osnabrück und dem Landkreis. „OSKAR“ wurde vor zwölf Jahren vom damaligen Intendanten des Theaters, Holger Schultze und engagierte Bürgern wiederbelebt, nachdem es in den Jahren zuvor nur wenig gefördert wurde. Mit rund 200 Vorstellungen pro Spielzeit im emma-theater, im Theater am Domhof sowie mobil im Landkreis und darüber hinaus ermöglicht „OSKAR“ jährlich über 60.000 jungen Menschen den Zugang zum Theater.

Foto von Links nach Rechts: Ralf Waldschmidt (Intendant des Theaters), Matthias Köhn (Kaufmännischer Direktor und Geschäftsführer), Josef Diekman (Vorsitzender Dieter Fuchs Stiftung), Christiane Wulff (Vorsitzende „OSKARs Freunde“)