Di Berufsfeuerwehr Osnabrück wird zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Osnabrück Innenstadt heute Abend eine Übung in der Osnabrücker Altstadt durchführen.

Wenige Minuten nach Beginn der Übung werden die Helfer inklusive Drehleiter vor Ort sein, ergänzt um einen vorsorglich alarmierten Rettungswagen und der Besatzung eines Streifenwagens der Polizei.

Feuerwehr Osnabrück
Der vorsorglich angelegte Atemschutz wurde nicht benötigt.

112 rufen wenn Gefahr droht

„Alles richtig gemacht“, so der Einsatzleiter der Osnabrücker Berufsfeuerwehr, zu der Reaktion des Nachbarn.

Die Helfer der Feuerwehr konnten in die Wohnung eindringen und einen offensichtlich auf dem Herd vergessenen Topf als Verursacher einer Rauchentwicklung feststellen; der Bewohner selbst war nicht vor Ort.

Durch das Zusammenspiel von Rauchmelder, Nachbarschaft und Feuerwehr konnte hier Schlimmeres verhindert werden.
Die Feuerwehr weisst darauf hin, dass wenn Gefahr für Leib und Leben droht, ist so ein Feuerwehreinsatz nicht kostenpflichtig.

Bevor die Feuerwehr den Einsatzort wieder verlassen konnte, wurde das Treppenhaus noch kurz mit einem großen Gebläse von dem Geruch des angebrannten Kochtopfs befreit.

[mappress mapid=“587″]