Osnabrück Tanz Flashmob "One Billion Rising“ in Osnabrück setzt ein...

Tanz Flashmob “One Billion Rising“ in Osnabrück setzt ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

-



Die Gleichstellungsbeauftragten aus Stadt und Landkreis Osnabrück und viele weitere Institutionen organisierten am Freitag den Tanz-Flashmob „One Billion Rising“ auf dem Nikolaiort. Bei „One Billion Rising“ handelt es sich um ein weltweites Tanzprojekt, mit dem ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt wird.

Die Gleichstellungsbeauftragten aus Stadt und Landkreis Osnabrück und viele weitere Institutionen luden von 17 bis 18 Uhr zum Tanz-Flashmob „One Billion Rising“ auf den Nikolaiort ein. Mit dabei war Zumba-Trainerin Oxana Lewen mit ihrer Tanz-Truppe. Außerdem bestand Gelegenheit, mit verschiedenen Beratungsstellen ins Gespräch zu kommen, um sich über Hilfeangebote zu informieren. “Wir wollen uns mit den Frauen und Mädchen solidarisieren, die in der Gesellschaft immer noch Gewalt erfahren”, erklärte die Gleichstellungsbeauftragte Katja Weber-Khan. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert übernahm erneut die Schirmherrschaft.

Das Publikum wurde in verschiedenen Sprachen über den Hintergrund des Flashmobs informiert

Hintergrund zu “One Billion Rising”

Eine Milliarde Frauen und Männer sind seit Beginn des Projektes im Jahr 2012 jährlich am 14. Februar dazu eingeladen, sich zu erheben, zu tanzen und sich auf der ganzen Welt zu verbinden, um ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu fordern. Auch in diesem Jahr in der Osnabrücker Innenstadt wieder zu einem Tanz Flasbmob ein. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Der Tanz ist leicht zu lernen und macht Spaß. „One Billion Rising“ wurde als weltweite Kampagne erstmals 2012 initiiert. Die Protestaktion als Zeichen gegen Gewalt ist Ausdruck kollektiver Stärke und globaler Solidarität über alle Grenzen hinweg.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Fast zehn Neuinfektionen innerhalb weniger Stunden in Landkreis und Stadt Osnabrück

Am Montagmorgen (30.03.2020) wurden 362 Infizierte in Stadt und Landkreis Osnabrück gezählt. Aktuelle Zahlen zeigen jedoch einen Anstieg von...

Junge Union Osnabrück fordert 10 Millionen Euro Soforthilfe für Wirtschaft

Aufgrund der Schließung von Geschäften am 17. März 2020 bangen viele Einzelhändler, Gastronomen und Kulturschaffende in Osnabrück um ihre...

Olympische Spiele in Tokio sollen am 23. Juli 2021 beginnen

Foto: Fahne von Japan, über dts Tokio (dts) - Die wegen der Coronavirus-Pandemie verschobenen Olympischen Spiele in Tokio sollen...

Auch Bundesligaklubs profitieren von NRW-Schutzschirm

Foto: Fußball, über dts Düsseldorf (dts) - Auch die Profivereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga sind berechtigt, finanzielle Soforthilfen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code