Deutschland & die Welt Täter von Halle soll "Manifest" im Internet veröffentlicht haben

Täter von Halle soll “Manifest” im Internet veröffentlicht haben

-




Foto: Polizeieinsatz 09.10.2019 in Halle (Saale), über dts

Halle (Saale) (dts) – Der mutmaßliche Attentäter von Halle (Saale), der 27-jährige Stephan B., soll wie schon vergleichbare Täter vor ihm ein sogenanntes “Manifest” im Internet hinterlassen haben. Ein entsprechendes PDF-Dokument zeigt die Waffen und die Munition, die auch in dem kursierenden Live-Video zu sehen sind, das der Mann von der Tat im Internet streamte. In dem PDF-Dokument wird angegeben, dass für den Anschlag eine Maschinenpistole vom Typ Luty SMG 9mm Parabellum benutzt werde.

Im weiteren Text wird der Anschlagsplan auf die Synagoge von Halle (Saale) detailliert erläutert. In dem englisch verfassten Text stellt der Verfasser fest, dass die Sicherheitsstandards erstaunlich hoch seien. Das PDF-Dokument scheint am 1. Oktober erstellt worden zu sein. Unterdessen berichtete die “Mitteldeutsche Zeitung” am Abend auf ihrer Internetseite, in der Gemeinde Benndorf bei der Kleinstadt Eisleben, etwa 45 Minuten Autofahrt von Halle (Saale) entfernt, habe es noch am Abend eine Hausdurchsuchung gegeben. Dort soll der mutmaßliche Attentäter wohnen. Andere Medien berichteten, er habe eine Wohnung in Halle (Saale). Der Mann hatte am Mittag versucht, in die Synagoge in Halle (Saale) einzudringen, war dabei aber gescheitert. Stattdessen erschoss er vor der Synagoge eine zufällig vorbeilaufende Frau, die ihn angeschnauzt hatte, sowie später in einem nahe gelegenen Döner-Imbiss einen Mann. Danach flüchtete er und wurde schließlich von der Polizei festgenommen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

aktuell in Osnabrück

Hochschule Osnabrück erhält aus dem Wissenschaftsministerium über 200.000 Euro Fördermittel für zwei Projekte

Die CDU-Landtagsabgeordneten Burkhard Jasper und Anette Meyer zu Strohen teilen mit, dass das Ministerium für Wissenschaft und Kultur im...

Radverkehr neuer Schwerpunkt der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizeidirektion Osnabrück – neue Mobilitätsformen zunehmend ein Thema

Fahrräder, E-Bikes und E-Scooter werden immer wichtiger in Osnabrück. Das beeinflusst auch die Arbeit der Polizei, die sich zunehmend...

NRW-Sozialverband kritisiert neue Landesbauordnung

Foto: Baustelle, über dts Düsseldorf (dts) - Die neue Landesbauordnung in Nordrhein-Westfalen bringt nach Einschätzung des NRW-Sozialverbandes gravierende Nachteile...

Voerder Bahnsteig-Attacke: Täter kommt in Psychiatrie

Foto: Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek, über dts Duisburg (dts) - Nach der tödlichen Bahnsteig-Attacke im nordrhein-westfälischen Voerde im...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code