Anlässlich des fünfzehnjährigen Jubiläums des Morgenland Festival Osnabrück findet am Samstag, den 29. Juni 2019 um 20.30 Uhr ein besonderes Open Air-Konzert auf dem Domvorplatz statt: Das Osnabrücker Symphonieorchester trifft auf die Morgenland All Star Band.

Grandiose Solisten und ein außergewöhnliches Auftragswerk versprechen ein besonderes Konzertereignis, für das der Vorverkauf bereits gestartet ist. Das Osnabrücker Symphonieorchester und das Morgenland Festival Osnabrück sind zwei musikalische Akteure, die weit über die Friedensstadt hinaus strahlen. Die Morgenland All Star Band begeistert ihr Publikum mit genreübergreifender Musik, in der sie traditionelle Klänge, Jazz und Rock vereint. Tickets sind bereits auf der Website des Theaters erhältlich

Erstes gemeinsames Konzert unter freiem Himmel

„Anlässlich des Jubiläums spielen das Osnabrücker Symphonieorchester und die Morgenland All Star Band zum ersten Mal ein gemeinsames Open Air-Konzert vor einer traumhaften Kulisse. Ich freue mich sehr, dass ein solch spannendes Aufeinandertreffen den Abschluss der Konzertsaison 2018/19 bildet“, sagt Andreas Hotz, Generalmusikdirektor am Theater Osnabrück.

Gemeinsame Konzerte bereits seit 2007

Das Osnabrücker Symphonieorchester und das Morgenland Festival sind schon häufiger zu gemeinsamen Projekten aufgebrochen. So spielte das Osnabrücker Symphonieorchester im Rahmen des Festivals 2007 in Teheran − das erste Gastspiel eines westlichen Orchesters in der Islamischen Republik seit 1979. Michael Dreyer, Künstlerischer Leiter des Morgenland Festivals, sagt: „In den fast 15 Jahren Morgenland Festival Osnabrück war das Theater Osnabrück − insbesondere natürlich das Symphonieorchester − ein grandioser Partner. Wie schön, dass wir das mit einem wirklich fulminanten gemeinsamen Projekt feiern können!“

Programm am 29. Juni

Auf dem Programm stehen am 29. Juni SHOUROUK von Daniel Schnyder, WARDA & ONE TICKET TO DAMASCUS von Maias Alyamani, eine Uraufführung von Wolf Kerschek für 2 Klaviere, Orchester und Morgenland All Star Band sowie FANTASY IN THREE CHARACTERS von Kinan Azmeh. Es dirigiert Naci Özgüç, als Solisten sind unter anderem Kinan Azmeh (Klarinette), Salman Gambarov sowie Florian Weber (Klavier), Maias Alyamani (Violine) zu hören.
Das Konzert ist Teil des Open Air-Wochenendes, das Ende Juni auf dem Osnabrücker Domvorplatz stattfindet. Am Samstag, den 28. Juni lädt das Osnabrücker Symphonieorchester unter der Leitung von Andreas Hotz zu KLASSIK UNTER DEN STERNEN. In diesem im wahrsten Sinne des Wortes himmlischen Konzert erklingt das Weltraumepos STAR WARS des Filmmusikkomponisten John Williams sowie Auszüge aus der Orchestersuite von Gustav Holst, der jeden Satz einem Planeten gewidmet hat. Das Konzert krönt Taschaikowskis erstes Klavierkonzert, gespielt vom amerikanischen Starpianisten Tzimon Barto.