Deutschland & die Welt Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu 24 Jahren Haft verurteilt

Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu 24 Jahren Haft verurteilt

-




Foto: Südkorea, über dts

Seoul (dts) – Südkoreas ehemalige Präsidentin Park Geun-hye ist zu 24 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Park wurde vorgeworfen, gemeinsam mit Vertrauten Bestechungsgelder in Höhe von umgerechnet etwa 45 Millionen Euro von verschiedenen Konzernen erhalten oder zugesagt bekommen zu haben. Außerdem soll sie Unternehmen dazu gedrängt haben, umgerechnet etwa 59 Millionen Euro an zwei bestimmte Stiftungen zu spenden, die von einer Kumpanin kontrolliert wurden.

Nach langen Protesten aufgrund der Korruptionsvorwürfe war Park im Dezember 2016 vom Amt suspendiert und im März 2017 durch das Verfassungsgericht ihres Amtes enthoben worden. Sie war seit 2013 Präsidentin Südkoreas.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Mösers Meinung: Es muß dringend gelüftet werden

Guten Abend, an stürmischen Tagen wie dem heutigen ist gute Gelegenheit, die eigenen vier Wände mal wieder mit ausreichend Frischluft...

VfL Osnabrück: Álvarez belohnt den VfL nach einem dramatischen Spiel in den Schlusssekunden mit dem verdienten Ausgleich …

Der VfL holt in einem hektischen Spiel in Karlsruhe einen mehr als verdienten Punkt  Vor dem Spiel Unvergessen ist das Hinspiel...

Grüne gegen stärkeres militärisches Engagement Deutschlands

Foto: Getarnter Soldat, über dts Berlin (dts) - Die europapolitische Sprecherin der Grünen, Franziska Brantner, hat Bekenntnisse der Bundesregierung...

Mark Benecke nennt geplantes Tattoofarben-Verbot “sinnlos”

Berlin (dts) - Mark Benecke, Kriminalbiologe und Vorsitzender des Vereins Pro Tattoo, hält das geplante EU-Verbot bestimmter Tattoofarben für...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code