Deutschland & die Welt Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu 24 Jahren Haft verurteilt

Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu 24 Jahren Haft verurteilt

-


Foto: Südkorea, über dts

Seoul (dts) – Südkoreas ehemalige Präsidentin Park Geun-hye ist zu 24 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Park wurde vorgeworfen, gemeinsam mit Vertrauten Bestechungsgelder in Höhe von umgerechnet etwa 45 Millionen Euro von verschiedenen Konzernen erhalten oder zugesagt bekommen zu haben. Außerdem soll sie Unternehmen dazu gedrängt haben, umgerechnet etwa 59 Millionen Euro an zwei bestimmte Stiftungen zu spenden, die von einer Kumpanin kontrolliert wurden.

Nach langen Protesten aufgrund der Korruptionsvorwürfe war Park im Dezember 2016 vom Amt suspendiert und im März 2017 durch das Verfassungsgericht ihres Amtes enthoben worden. Sie war seit 2013 Präsidentin Südkoreas.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Stadtkämmerer Thomas Fillep will Osnabrück mit Sparsamkeit und Investitionen durch die Krise führen

Schon kurz nach seiner Wiederwahl zum Stadtkämmerer, über den ersten Januar 2021 hinaus, war Thomas Fillep am Dienstagabend schon...

372 Jahre Westfälischer Frieden – Osnabrücker Friedenstag nimmt Europa in den Blick

Am 25. Oktober 1648 wurde in Osnabrück und Münster der Westfälische Frieden geschlossen. Ein Veranstaltungsprogramm rund um den 25....

Hofreiter mahnt Tesla zu “fairen Arbeitsbedingungen”

Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Berlin (dts) - In der Debatte um Arbeitnehmerrechte bei der...

Sea-Watch kritisiert Plan für EU-Asylreform

Foto: Eine Boje im Meer, über dts Berlin (dts) - Die private Seenotrettungsorganisation Sea-Watch hat den EU-Plan für eine...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen