Aktuell 🎧Sturmtief Ylenia: Mülltonnen werden weiterhin geleert - Zoo bleibt...

Sturmtief Ylenia: Mülltonnen werden weiterhin geleert – Zoo bleibt geschlossen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Müllabfuhr im Landkreis Osnabrück (Symbolbild) / Foto: AWIGO

Auch wenn Sturmtief Ylenia die Region offenbar weitgehend verschonte, wirkt sich das Unwetter auf den Alltag aus: Neben den Schulen in Stadt und Landkreis bleibt auch der Zoo am heutigen Donnerstag (17. Februar) geschlossen. Die Leerung der Mülltonnen hingegen findet aktuell wie gewohnt statt.

Wie der Zoo auf seiner Homepage bekannt gab, werde man aufgrund des Sturmes nicht für Besucher öffnen. „Da unser Zoo im Wald liegt, möchten wir die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher sowie die Sicherheit der Tiere, die nach Möglichkeit in den Stallungen bleiben werden, nicht gefährden“, heißt es. Am Freitag wolle man, je nach Wetterlage, wieder normal öffnen.

Müllabfuhr bittet um Mithilfe

Sowohl im Stadtgebiet als auch im Landkreis fahren die Müllabfuhren derzeit wie gewohnt. Der für die Stadt zuständige Osnabrücker ServiceBetrieb bittet während des Sturms um Mithilfe. Mülltonnen sollten nach der Leerung zeitnah gesichert und an den Abstellort zurückgebracht werden. „Unterstützen Sie auch ihre Nachbarn, die nicht zu Hause sind“, empfiehlt Andre Richtering, Logistikleiter beim Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB).

In der Nacht zu Donnerstag sind bereits viele Mülltonnen umgestürzt oder auf die Straße geweht. Vor allem die Gelben Tonnen mit den Leichtverpackungen (LVP) sind leicht und windanfällig. An einigen Stellen hat der Sturm die LVP-Tonnen umgekippt und den Abfall über die Straßen verteilt. Auch Altpapier-Tonnen sind verstärkt betroffen. Die Stadtreinigung arbeitet mit Hochdruck daran, den verwehten Abfall wieder einzusammeln. Der OSB bittet dennoch die Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe beim Einsammeln des Mülls von Gehwegen und Grünflächen. Auch für die morgige Müllabfuhr sollten die Mülltonnen vorausschauend, am besten erst am Freitagmorgen bereitstellt werden. Auch der Sperrmüll sollte erst nach dem Abflauen des Sturms kurz vor der Abholung rausgestellt werden.

Die für den Landkreis zuständige AWIGO informierte auf ihrer Homepage über den Normalbetrieb. Dort heißt es:

Alle Teams sind heute früh wie geplant in die Touren gestartet und geben alles, um trotz der stürmischen Verhältnisse eine Abfuhr zu gewährleisten. Sollten sich unterwegs Schwierigkeiten ergeben und manche Bereiche nicht erreicht werden können, werden wir an dieser Stelle sowie über die AWIGO-App zum weiteren Prozedere informieren. Außerdem ist es möglich, dass sich die Abfuhr aufgrund der Wetterlage verzögert. Bitte haben Sie Geduld und lassen Sie Ihre vollen Mülltonnen daher im Zweifel länger als üblich, bis heute Abend, am Straßenrand stehen. Für leere Mülltonnen gilt: Bringen Sie diese bitte schnellstmöglich an einen sicheren, windgeschützten Stellplatz zurück, um ein Wegwehen zu vermeiden. 

Impfaktion fällt aus

Derweil hat das mobile Impfteam der Stadt Osnabrück die für Donnerstag, 17. Februar, geplante Impfaktion beim Jobcenter wegen des Unwetters abgesagt. Nachholtermin ist Donnerstag, 3. März, von 11 bis 17.30 Uhr.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

VVO Grünkohlstammtisch 2023: „Wir freuen uns über alle neuen Gesichter“

Seit 1954 ist der Grünkohlstammtisch des Verkehrsvereins Osnabrück (VVO) eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Region – 69 Jahre nach...

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen