Osnabrück 🎧Studierende der Hochschule Osnabrück wirken an European Media Art...

Studierende der Hochschule Osnabrück wirken an European Media Art Festival mit

-

Zum 34. Mal findet aktuell das European Media Art Festival (EMAF) in Osnabrück statt. Für Medien- und Kunstbegeisterte hat das EMAF-Team ein reichhaltiges Programm zusammengestellt: Über 90 Filme und zahlreiche Exponate sind auf der Website zu sehen. Darunter sind auch Arbeiten von 25 Studierenden der Hochschule Osnabrück.

Trotz der Pandemie können diese Exponate auch live und vor Ort besichtigt werden. Die Festivalsektion „EMAF Campus“ bietet Studierenden europäischer Akademien und Hochschulen eine Plattform, ihre Projekte in Häusern des Festivals und in leerstehenden Geschäften der Osnabrücker Altstadt vorzustellen. Die Arbeiten aus dem Studiengang Media & Interaction Design der Hochschule Osnabrück sind im Kunst-Quartier in der Bierstraße 33 bis zum 9. Mai zu sehen.

Gemeinsam mit Lehrenden erarbeitet

„Unseren Studierenden bietet das Festival die Chance, ihre Arbeiten kompakt, innovativ und eindrucksvoll in Szene zu setzen“, so die Studiengangssprecherin Prof. Michaela Ramm. Seit vielen Jahren arbeitet der Studiengang Media & Interaction Design mit dem EMAF-Team zusammen. Die diesmal ausgestellten Apps und Videos haben angehende Designerinnen und Designer in den Lehrveranstaltungen von Ramm und ihren Kollegen Christoph Mett, Prof. Hannes Nehls und Björn Plutka entwickelt.

Drei Semesterarbeiten und elf Videoprojekte

In einer “Videoschleife” sind elf studentische Videoprojekte zu sehen. Außerdem zeigt die Ausstellung drei Semesterarbeiten. „Geben und nehmen“ ist das Motto des Projekts „pipa“ von Tjorven Bertolatus, Pauline Hasenpatt, Paula Gnauck und Finja Kösters. Bei der Arbeit der vier Studentinnen handelt es sich um ein Leihsystem für Spiel- und Sportgeräte in Parkanlagen, welches durch ein Zusammenspiel der Applikation und verschließbarer Holzkisten funktioniert. „Wir freuen uns, unser umgesetztes Konzept auf dem Festival zu präsentieren“, sagt Tjorven Bertolatus: „Letztendlich sollen die Kisten unter Parkbänken befestigt werden und im Sinne der ‚sharing economy‘ allen Parkgästen zur Verfügung stehen.“ Die pipa-Kisten sind mit einem Bluetooth-Vorhängeschloss versehen, das nur durch Nutzung der App geöffnet werden kann.

Kosten für Tagesfahrten sparen

Mit der App „finti“ der Studentinnen Julia Kraft und Hong Ngoc Le kann das Portemonnaie geschont werden: Damit lässt sich ein noch gültiges Tagesticket an andere Personen weiterverkaufen. Die Transaktion findet dabei über eine Box statt, die eine schnelle, sichere und kontaktlose Weitergabe eines Tickets garantiert. „Neben dieser Funktion ermöglicht unsere App eine unkomplizierte Suche nach Mitfahrerenden, um gemeinsam Kosten für ein Gruppenticket zu sparen“, erklärt Hong Ngoc Le: „Der im Untergrund mit Tape angedeutete Liniennetzplan trägt dabei zur Visualisierung der Thematik bei.“

Zum Fahrradfahren zusammenschließen

Die Fahrrad-App RIOD nutzt einen Paragraphen der Straßenverkehrsordnung, um Radfahrende mit ähnlichen Routen zu einem Verband zusammenzuschließen. So dürfen alle, die die App nutzen, eine ganze Fahrspur für sich beanspruchen – gut für eigene Sicherheit und für die Umwelt.

Erfahrung hat geholfen

Jannik Bussmann, Absolvent des Studiengangs und heute wissenschaftlicher Mitarbeiter im Interaction-Labor, war verantwortlich für die Kommunikation mit dem EMAF und den Aufbau der Arbeiten. „Ich hatte schon als Student einmal die gesamte studentische Ausstellung des Festivals organisiert. Diese Erfahrung hat mir jetzt sehr geholfen“, sagt der Mediendesigner, der in diesem Jahr von seinem Kollegen Jens de Boer unterstützt wurde.

Mit der App „finti“ der Studentinnen Hong Ngoc Le und Julia Kraft (v. l.) lässt sich ein noch gültiges Tagesticket an andere Personen weiterverkaufen. / Foto: Hochschule Osnabrück.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

VfL Osnabrück mit neuer Kollektion für Vielfalt, Toleranz und Gleichstellung

PURE OSNABRÜCK / Foto: CLEAN Fotostudio Die VfL Osnabrück und die Bremer Brücke werden noch bunter: Angelehnt an die bunten...

Neues Bewohnerparkgebiet in der Wüste Osnabrück: Markierungsarbeiten haben begonnen

Markierungsarbeiten (Symbolbild) In der vorderen Wüste ist ein neues Bewohnerparkgebiet geplant. Dafür finden von Montag, 25. Oktober, bis Donnerstag, 28....




Schäden durch Sturmtief „Ignatz“ – Bahn-Verkehr in NRW eingestellt

Foto: Abfahrttafel Hauptbahnhof Osnabrück (Archivbild) Ratingen (dts) - Sturmtief "Ignatz" hat am Donnerstag Schäden in manchen Teilen Deutschlands verursacht. Die...

FDP will NATO-Zusagen in neuer Regierung einhalten

Foto: Bundeswehr-Panzer "Marder", über dts Berlin (dts) - FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hat klargestellt, dass ihre Partei auf das Einhalten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen