Start Hochschulen Stadtwerke testen Fahrrad-Verleihsystem in Osnabrück

Stadtwerke testen Fahrrad-Verleihsystem in Osnabrück

Erste Phase in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück

-



„Stationsflexibel“ ist das neue Fahrradverleihsystem, das die Stadtwerke Osnabrück in Osnabrück testen. Anders als bei privaten Anbietern in Großstädten, bei denen die Fahrräder teils noch nicht einmal an eine Station zurückgebracht werden müssen, beginnt die Fahrradverleih-Zukunft in Osnabrück jedoch überschaubar mit lediglich sechs Zweirädern.

Allerdings werden in Osnabrück auch höhenwertige elektrische Pedelecs verliehen und nicht asiatische Billigräder der Kategorie „Baumarkt“. Gerade die überschaubare Qualität der Fahrräder sorgte in der Vergangenheit bspw. in Berlin für Kritik an Verleihsystemen, denen es zudem meist nicht gelang die oft achtlos nach Gebrauch in der Landschaft entsorgten Fahrräder wieder einzusammeln und technisch in Schuss zu halten.


Verleihfahrräder mit elektrischer Unterstützung


An drei ausgewählten Standorten in Osnabrück können zunächst insgesamt sechs Pedelecs ganz einfach per App ausgeliehen werden – rund um die Uhr und kostenlos, teilen die Stadtwerke am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. Im ersten Schritt beschränkt sich der Kreis der Pedelec-Testpiloten allerdings auf Mitarbeiter der Stadtwerke und der Hochschule.

Zu Beginn testen nur Hochschul- und Stadtwerke-Mitarbeiter

„Wir haben den Kreis der Testpiloten in der ersten Phase ganz bewusst etwas enger gezogen“, erläutert Sarah Born, Projektverantwortliche für das neue Pedelec-Verleihsystem bei den Stadtwerken. Die drei Stationen mit den Fahrradboxen befinden sich am Hochschulcampus Westerberg, am Campus Haste sowie am Nettedrom. „Durch die räumliche Nähe erhoffen wir uns von den Hochschul- und Nettebad-Mitarbeitern wertvolle Aussagen zum Nutzerverhalten.“

Das Verleihsystem ist stationsflexibel aufgebaut: Das Pedelec kann an einer Station ausgeliehen und bei Bedarf an einer der anderen beiden Stationen wieder abgegeben werden. „Das ist insbesondere für Pendler zwischen den Hochschulstandorten Westerberg und Haste attraktiv“, so Sarah Born weiter.Reservieren und buchen per App„Das ist auch für uns eine spannende und tolle Sache, an der Testphase mitwirken zu können“, ergänzt Sabine Adamaschek, Klimaschutzmanagerin der Hochschule Osnabrück, die das Projekt eng begleitet.

Teil eines größeren Forschungsprojekts

Die Ausleihe funktioniert bequem über die 3connect App, die ganz einfach über den Google Play Store heruntergeladen werden kann. „Das Pedelec-Verleihsystem ist ein weiterer Schritt, den Radverkehr in der Stadt zu fördern“ fügt Ulla Bauer, Radverkehrsbeauftragte der Stadt Osnabrück, hinzu. „Auch wir erhoffen uns weitere Erkenntnisse von der ersten Testphase.“Multimodale Mobilität fördern„Mit dem Verleihsystem möchten wir Elektromobilität greifbarer machen und weitere Erkenntnisse zur Entwicklung einer appbasierten und multimodalen Mobilitätsplattform sammeln“, sagt Peter Wüstnienhaus vom Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Im Kern gehe es darum, wie E-Carsharing, E-Fahrräder und Ladesäulen mit dem ÖPNV verknüpft werden können.

Das Forschungsprojekt 3connect baut auf den Erfahrungen und Ergebnissen des Vorgängerprojektes econnect auf und wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Der Aufbau eines appbasierten Pedelec-Verleihsystems ist eines von mehreren geförderten 3connect-Projekten und zudem Patenprojekt von „Mobile Zukunft“.

 

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.


 

Lesenswert

Bundesregierung richtet neuen „Rat der Arbeitswelt“ ein

Foto: Schreibtisch, über dts Berlin (dts) - Nach dem Vorbild der Sachverständigenräte für Wirtschaft und Gesundheit, Umwelt und Migration, richtet das Bundesministerium für Arbeit...

Vorweihnachtszeit in Osnabrück: Historischer Weihnachtsmarkt steht in den Startlöchern

Der historische Weihnachtsmarkt in Osnabrück zählt seit Jahren zu den schönsten im Norden und ist nicht nur regional beliebt, sondern auch über die Landesgrenzen...

Bosbach: Auf CDU-Parteitag wird es „keine Revolution geben“

Foto: CDU-Logo, über dts Berlin (dts) - Der langjährige CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach ist sich sicher, dass es beim CDU-Parteitag Ende der Woche zu keinem...

Contact to Listing Owner

Captcha Code