Die Stadtwerke Osnabrück geben Gas – und das voll-elektrisch.
Wie Dr. Stephan Rolfes, Vorstand der Stadtwerke Osnabrück, am Rande einer Vorstellungsfahrt (Video unten auf dieser Seite) mit dem ersten großen Osnabrücker Elektrobus am Dienstagabend mitteilte, wurde diese Woche die Ausschreibung für weitere 49 E-Busse auf den Weg gebracht.

Die europaweite Ausschreibung, an dem auch der bisherige Lieferant, die niederländische Firma VDL wieder teilnehmen kann, aber auch andere Anbieter, wird nach Angaben einer Sprecherin der Stadtwerke voraussichtlich bis Mitte des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Läuft alles wie geplant, erfolgt der Zuschlag dann im Frühsommer 2019. Nach der Auslieferung werden insgesamt 62 große Stadtbusse mit Elektroantrieb durch die Hasestadt rollen.

So sieht das Cockpit für den E-Busfahrer aus
So sieht das Cockpit für den E-Busfahrer aus

Wenn die Entscheidung für den Lieferanten der Großbestellung gefällt wird, können auch schon Erkenntnisse aus dem Betrieb der Metrobuslinie M1 in das Verfahren einfließen. Ab Anfang 2019 wird diese erste voll-elektrifizierte Stadtbuslinie (bisher Linie 42) zwischen Haste und Düstrup ihren Betrieb aufnehmen.

Stadtwerke bestellen schneller als geplant

Ursprünglich war geplant die weiteren Busse in zwei getrennten Losen zu 22 und dann nochmals 27 Stück zu ordern. Für das nun angelaufene Ausschreibungsverfahren wurde eine Rahmenvereinbarung zusammengelegt, sodass insgesamt 49 E-Busse ausgeschrieben sind.


So leise rollen die neuen Elektrobusse

Die Hälfte der Beschaffungskosten wird gefördert

Die Gesamtinvestition für die Elektrifizierung der ÖPNV-Flotte beläuft sich auf rund 70 Millionen Euro, von der etwa die Hälfte aus unterschiedlichen Fördertöpfen finanziert wird.