Zwar sind seit geraumer Zeit die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, dennoch warnt die Stadt Osnabrück eindringlich vor dem Betreten von Eisflächen.

Der Schein trügt, das Eis trägt nicht

Auch wenn der Blick über zugefrorene Seen große Lust aufs Schlittschuhfahren macht, ist die Eisdecke nicht ausreichend dick und damit die Gefahr groß, dass das Eis bricht.
Die Stadtverwaltung bittet Kinder, Jugendliche und ausländische Mitbürger auf die Gefahren hinzuweisen.

Unser Foto zeigt den Rubbenbruchsee, der am vergangenen Wochenende noch viele offene Stellen hatte und dessen Eis noch sehr dünn ist.

Foto: Kerstin Lücke

Comments are closed.