Start Nachrichten Staatssekretär Krings: EU-Asylmanagement immer noch schlecht

Staatssekretär Krings: EU-Asylmanagement immer noch schlecht

-




Foto: Flüchtlingsjunge in Griechenland, über dts

Berlin (dts) – Vor Beginn des zweitägigen „Werkstattgesprächs“ der CDU zum Thema Migration hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium und CDU-Politiker Günter Krings davor gewarnt, dass die Europäische Union weiterhin nicht gut auf größere Flüchtlingsbewegungen vorbereitet sei. „Eine ehrliche Analyse wird etwa zu Tage bringen, dass das europäische Management der Asylmigration immer noch schlecht ist, dass in Südeuropa immer noch europäisches Recht missachtet wird und einzelne deutsche Bundesländer immer noch mehr Asylbewerber aufgenommen haben als Italien oder Griechenland“, sagte Krings den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Angesichts der Entwicklungen in Teilen von Afrika und Asien, sei es „nur eine Frage der Zeit, bis wir es wieder mit größeren Flüchtlingsbewegungen nach Europa zu tun haben“.


Das Werkstattgespräch der CDU in Berlin sieht Krings daher „weniger als Vergangenheitsbewältigung“, es sei viel mehr wichtig als „Vorbereitung auf die Zukunft“. Die neue Partei-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer will mit dem heute in Berlin beginnenden „Werkstattgespräch“ mit Experten und Fachpolitikern zu den Themen Migration, Sicherheit und Integration nach eigenen Angaben verhindern, dass der Streit über den Migrationskurs ihrer Vorgängerin zu einem für die Union ähnlich belastenden Trauma wird wie die Hartz-IV-Reformen des damaligen SPD-Kanzlers Gerhard Schröder für die Sozialdemokraten.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Lesenswert

Scholz prüft Verbot von Negativzinsen für Sparer

Foto: Olaf Scholz, über dts Berlin (dts) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will prüfen, ob es ein staatliches Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer geben...

Polens Ministerpräsident kritisiert deutsche Verteidigungsausgaben

Foto: Mateusz Morawiecki, über dts Warschau (dts) - Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat scharfe Kritik an den deutschen Verteidigungsausgaben geübt. "Ich würde nicht sagen,...

Morawiecki: Polen will der Eurozone fernbleiben

Foto: Flagge von Polen, über dts Warschau (dts) - Polen will nach den Worten seines Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki auf längere Sicht der Eurozone fernbleiben....


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code