Start Nachrichten SPD-Innenpolitiker Lischka stellt G20-Gipfel in Großstädten infrage

SPD-Innenpolitiker Lischka stellt G20-Gipfel in Großstädten infrage

-




Foto: G20-Protestcamp, über dts

Berlin (dts) – Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, stellt nach den Krawallen in Hamburg weitere G20-Gipfel oder ähnliche politische Großveranstaltungen in Großstädten in Frage. „Man muss schon fragen, ob Großstädte der richtige Ort für solche Veranstaltungen sind“, sagte Lischka dem „Handelsblatt“. Schließlich böten sie Gewalttätern ideale Bedingungen, sich zu verstecken oder nach ihren Taten unterzutauchen.


Das Argument, ob das nicht eine Kapitulation des Rechtsstaates sei, will der SPD-Politiker nicht gelten lassen. Bundeskanzlerin Merkel käme ja aus Sicherheitsgründen auch nicht auf die Idee, eine Kabinettssitzung unter freiem Himmel mitten in der Fußgängerzone anzusetzen. Lischka sprach sich zudem für die von Justizminister Heiko Maas ins Gespräch gebrachte europäische Extremisten-Datei aus. Wenn ausländische Gewalttäter erst mal im Land seien, werde es schwer, mit ihnen fertig zu werden. Eine europäische Datei könne helfen, frühzeitig Meldeauflagen oder Reisebeschränkungen zu verhängen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



Lesenswert

Lottozahlen vom Mittwoch (13.11.2019)

Foto: Lotto-Spieler, über dts Saarbrücken (dts) - In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen...

Ziemiak erinnert Thüringer CDU an Kooperationsverbot mit AfD

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Erfurt (dts) - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat die Thüringer CDU nach der Wiederwahl ihres umstrittenen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden...

Impeachment-Ermittlungen gegen Trump: Erste öffentliche Anhörung

Foto: Donald Trump, über dts Washington (dts) - Im US-Kongress hat die erste öffentliche Anhörung im Zuge der Ermittlungen der Demokraten für ein mögliches...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code