Deutschland & die WeltSPD geht ohne rote Linien ins Gespräch mit Union

SPD geht ohne rote Linien ins Gespräch mit Union

-


Foto: Wahlplakate von SPD und CDU, über dts

Berlin (dts) – Die Sozialdemokraten gehen ohne Vorbedingungen in das am kommenden Mittwoch stattfindende erste Gespräch mit den Unionsspitzen über eine mögliche Regierungsbildung. „Das ist ein erstes Gespräch, noch keine Verhandlung. Wir haben kein Bündel an roten Linien dabei, aber eine klare Vorstellung davon, was unser Land braucht“, sagte die SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles der „Welt am Sonntag“.

Sie fügte hinzu: „Ein `Weiter so` kann es nicht geben, das haben die Wählerinnen und Wähler der großen Koalition unmissverständlich aufgezeigt. Wir werden nun klären, ob auch die Union diese Einschätzung teilt. Wir sind gespannt, die Vorstellungen der Union dazu zu hören.“ Nahles sagte, nach dem „krachenden Scheitern“ der Jamaika-Sondierungen werde „die SPD gebraucht“. Deshalb werde man mit der Union über eine „mögliche Regierungsbildung“ sprechen. Für die SPD werden an dem schwarz-roten Spitzentreffen am Mittwoch der Parteivorsitzende Martin Schulz und Fraktionschefin Nahles teilnehmen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

HASEPOST: Uns findet man auch bei Instagram und TikTok

Die HASEPOST ist jetzt auch bei Instagram und TikTok aktiv Das volle Angebot der HASEPOST können unsere Leserinnen und Leser...

Westnetz GmbH erneuert Hochspannungsleitungen in Stadt und Landkreis Osnabrück

Am Ickerweg müssen die Bäume gefällt werden, um die neue 110kV-Hochspannungsleitung errichten zu können. Die Arbeiten führt der Verteilnetzbetreiber...




Lindner warnt Bundesbank vor geldpolitischem Kurswechsel

Foto: Deutsche Bundesbank, über dts Berlin (dts) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner warnt vor einem geldpolitischen Kurswechsel durch den...

RKI meldet 15145 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 100

Foto: Frau mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 15.145 Corona-Neuinfektionen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen