Start Nachrichten SPD-Außenpolitiker befürwortet Abbruch der Türkei-Verhandlungen

SPD-Außenpolitiker befürwortet Abbruch der Türkei-Verhandlungen

-




Foto: Türkische Flagge, über dts

Berlin (dts) – Der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich unterstützt die Forderung des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz, die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei abzubrechen. Wenn man die Zahlung der EU-Vorbeitrittshilfen für Ankara stoppen wolle, „dann muss man die Grundlage dafür schaffen“, sagte Mützenich dem „Tagesspiegel“ (Dienstagsausgabe) zur Begründung. Gleichzeitig stelle ein kompletter Abbruch der derzeit ruhenden EU-Beitrittsgespräche ein Signal dar, dass die Einhaltung der so genannten Kopenhagener EU-Kriterien wie Rechtsstaatlichkeit und Demokratie seitens der Türkei „überhaupt nicht mehr gegeben“ sei.


Die Beitrittsgespräche stellten keinen geeigneten Hebel mehr dar, um Rechtsstaatlichkeit und Demokratie in der Türkei zu stärken. „Es gibt genügend Mittel, insbesondere die Gruppen, die sich für eine pluralistische Türkei einsetzen, auch jenseits der EU-Beitrittsgespräche zu unterstützen“, sagte Mützenich. Sowohl Schulz als auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatten sich am Sonntagabend im TV-Duell für eine Einstellung der Zahlungen der finanziellen EU-Hilfen im Rahmen der bisherigen Beitrittsgespräche ausgesprochen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

SPD erwartet Kampfabstimmung zwischen Heil und Kühnert

Foto: Kevin Kühnert, über dts Berlin (dts) - Juso-Chef Kevin Kühnert und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil werden auf dem SPD-Parteitag wohl in eine Kampfabstimmung um...

Umfrage: Mehrheit zweifelt nicht an NATO

Foto: Bundeswehr-Panzer "Marder", über dts Berlin (dts) - 70 Jahre nach Gründung der NATO haben die Deutschen mehrheitlich keinen Zweifel an der Existenzberechtigung des...

Umfrage: Scholz bei Politikerzufriedenheit gleichauf mit Merkel

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Berlin (dts) - Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap überzeugt derzeit kein Bundespolitiker...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code