Start Nachrichten Spahn will Werbung für Schönheits-OPs bei Jugendlichen verbieten

Spahn will Werbung für Schönheits-OPs bei Jugendlichen verbieten

-




Foto: Krankenhaus, über dts

Berlin (dts) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will jede Werbung für Schönheitsoperationen verbieten, die sich „ausschließlich oder überwiegend“ an Jugendliche richtet. Das sei „praktizierter Jugendschutz“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel“ (Mittwochsausgabe). „Das Signal unserer Gesellschaft an junge Menschen muss sein: Du bist okay, genauso wie Du bist.“


Reklame für Schönheits-OPs vermittle dagegen „zu oft eine andere, falsche Botschaft“. Jugendliche würden „unter Druck gesetzt, ihr Aussehen durch operative Eingriffe zu verändern“, so Spahn weiter.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

BKA: Zahl der islamistischen Gefährder gesunken

Foto: Bundeskriminalamt, über dts Wiesbaden (dts) - Die Zahl der islamistischen Gefährder in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Man gehe hierzulande aktuell...

Lottozahlen vom Mittwoch (13.11.2019)

Foto: Lotto-Spieler, über dts Saarbrücken (dts) - In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen...

Ziemiak erinnert Thüringer CDU an Kooperationsverbot mit AfD

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Erfurt (dts) - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat die Thüringer CDU nach der Wiederwahl ihres umstrittenen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code