Deutschland & die WeltSpahn will Online-Behandlung von Patienten erleichtern

Spahn will Online-Behandlung von Patienten erleichtern

-


Foto: Jens Spahn, über dts

Berlin (dts) – Vor Beginn des Deutschen Ärztetages spricht sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dafür aus, das sogenannte Fernbehandlungsverbot für Mediziner zu lockern und Onlinebehandlungen zu erleichtern. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin Focus erklärte Spahn, die Onlinebehandlung „löst Alltagsprobleme, etwa in unterversorgten, teils sehr ländlichen Gebieten, in denen schnelle Arztkontakte sonst nur schwer möglich sind. Aber auch in Ballungszentren ersparen Online-Videosprechstunden Wege und Wartezeit.“

Den Ärzten bleibe so mehr Zeit für die Behandlungen, bei denen unmittelbarer Kontakt besonders nötig ist, erklärte Spahn. Bislang gilt, dass nur nach einem Erstkontakt von Arzt und Patient weitere Behandlungen auch online oder telefonisch erfolgen dürfen. Spahn ist dafür, diese restriktive Regelung abzuschaffen: Der CDU-Politiker betonte gegenüber Focus, ihm sei „wichtig, dass auch mit der Einführung von Online-Sprechstunden der direkte Kontakt zwischen Arzt und Patient der Goldstandard der Gesundheitsversorgung bleibt. Deshalb wird auch der Arzt individuell und situationsbezogen entscheiden müssen, ob eine Videosprechstunde ausreicht, um seinen Patienten richtig zu versorgen oder ob er ihn dafür eben doch persönlich sehen muss.“ Der Deutsche Ärztetag will bei seinem Treffen in Erfurt in der kommenden Woche über eine Lockerung des Fernbehandlungsverbotes diskutieren. Sollte der Ärztetag einer Lockerung zustimmen, wären für die konkrete Umsetzung die Landesärztekammern zuständig.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kunst und Kultur in der Pandemie – Bürgerstiftung Osnabrück präsentiert „Kulturfibel“

Der Projektleiter Dr. Klaus Lang (links) und die Theaterpädagogin Liane Kirchoff präsentieren die "Kulturfibel". / Foto: Brockfeld Kunst, Musik und...

„Geboosterte“ ab Samstag in Niedersachsen von 2G-Plus befreit

2G-Plus-Regel (Symbolbild) / Foto: Guss Das Land Niedersachsen kippt die 2G-Plus-Regel nach Booster-Impfungen: Bereits ab dem morgigen Samstag benötigen Menschen,...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

1. Bundesliga: Hoffenheim besiegt Frankfurt nach Rückstand

Foto: Kevin Akpoguma (TSG 1899 Hoffenheim), über dts Sinsheim (dts) - Am 14. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat die...

Ethikrats-Mitglied Rostalski gegen allgemeine Impfpflicht

Foto: Bereitgelegte Impfspritzen, über dts Köln (dts) - Die Kölner Juraprofessorin Frauke Rostalski, Mitglied im Deutschen Ethikrat, hat sich...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen