Deutschland & die WeltSpahn sieht erheblichen Nachbesserungsbedarf bei Gesundheitskarte

Spahn sieht erheblichen Nachbesserungsbedarf bei Gesundheitskarte

-


Foto: Jens Spahn, über dts

Berlin (dts) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht bei der elektronischen Gesundheitskarte und der elektronischen Patientenakte noch erheblichen Nachbesserungsbedarf. „Was ich glaube, was wir besser machen müssen, ist: Wie kommt das beim Bürger, beim Patienten an?“, sagte der CDU-Politiker am Freitag im ARD-Mittagsmagazin. Viele wollten das auf ihrem Handy nutzen.

„Ganz normal, in einer App zum Beispiel, ihre elektronische Patientenakte einsehen können, so wie sie auch ihr Bankkonto einsehen können.“ Er wolle benutzerfreundliche Anwendungen für Patienten schaffen, sagte Spahn. Zwingend notwendig dafür sei eine sichere Infrastruktur, um sensible Daten zu schützen. Die Patienten bestimmten, wer über welche Daten verfügen dürfe. „Das entscheidende Ziel ist, dass der Patient Herr der Daten ist. Der Patient entscheidet auch, wer was sehen können soll. Und was überhaupt gespeichert wird in der elektronischen Patientenakte.“



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Landesweite Radverkehrskampagne: Orangefarbene Fahrräder sollen den Straßenverkehr für Radfahrer sicherer machen

Werner Siefker (Geschäftsführer Verkehrswacht Osnabrück), Dieter Reher (Verkehrswacht Osnabrück), Thorsten Spieker (Fachdienst Straßenverkehr Osnabrück), Volker Scholz (Polizei Einsatzkoordinator) und...

Über 118.000 Euro für die Neugestaltung des Altstadt-Spielplatzes in Osnabrück

Gute Nachrichten für den Spielplatz in der Osnabrücker Altstadt: Das Land Niedersachsen hat einen Zuwendungsbescheid über 118.723,91 Euro bewilligt....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen