Deutschland & die Welt Spahn drängt Länder in Coronakrise zum Handeln

Spahn drängt Länder in Coronakrise zum Handeln

-


Foto: Jens Spahn, über dts

Berlin (dts) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat an die Bundesländer appelliert, so schnell wie möglich schärfere Corona-Maßnahmen zu beschließen. „Jeder Tag zählt gerade in dieser schwierigen Lage“, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in der Bundespressekonferenz.

Die Infektionszahlen seien zu hoch und sie stiegen weiter. „Die Lage auf den Intensivstationen wird täglich kritischer.“ Es sei zwar gut, dass man mit der Notbremse per Bundesgesetz bald eine „einheitliche und nachvollziehbare Regelung“ habe, „aber wir sollten nicht darauf warten, bis der Bundestag nächste Woche dieses Gesetz beschlossen hat“, fügte Spahn hinzu. Schon jetzt könne man absehen, dass ohne einen Stopp die Intensivstationen am Ende des Monats fast vollständig belegt sein würden.

Ziel sei es weiterhin, „eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden“, so der Gesundheitsminister.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Polizei Osnabrück warnt vor Taschendieben in der Innenstadt

Seit einigen Wochen registriert die Polizei wieder mehr Taschendiebstähle in der Osnabrücker Innenstadt. Schwerpunkte sind die Fußgängerzone und die...

Ministerpräsident Stephan Weil wandert durch das Osnabrücker Land

Landrätin Anna Kebschull, der Landtagsabgeordnete Guido Pott und Ministerpräsident Stephan Weil unterwegs auf dem Hünenweg. / Foto: Büro Guido...




SPD und Grüne streiten um sozialverträglichen Klimaschutz

Foto: Benzinpreis-Anzeigetafel, über dts Berlin (dts) - Nachdem die Programme der Parteien auf dem Tisch liegen, ist zwischen SPD...

DAX tastet sich wieder an Rekordstände – Chemiekonzerne vorne

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Am Dienstag hat der DAX zugelegt und sich wieder an das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen