Der Osnabrücker Gitarrist Heiko Ossig tritt am Sonntag (27.08.2016) um 17 Uhr in der Reihe „Sonntagskonzerte im Treffpunkt“ im Ameos Klinikum am Gertrudenberg auf.
Zusammen mit seinem Namensvetter, dem Schauspieler Dirk Ossig – mit dem er nicht verwandt ist -, wird er das Programm „Eine Andalusische Elegie – Platero und ich“ aufführen.

In ersten Halbjahr 2016 war Heiko Ossig künstlerisch wieder sehr aktiv: zunächst hatte er im Mai zwei Konzerte zusammen mit dem GHOSTLIGHT Chorus New York. Die Auftritte in Manhattan und Brooklyn wurden vom Goethe Institut, dem Auswärtigen Amt und der Kulturbehörde Hamburg unterstützt und ermöglicht.

Im Mai konzipierte der Osnabrücker für den NDR zwei Konzerte mit Musik der Minimal-Music-Ikone Steve Reich, für das eine eigene Band zusammengestellt wurde, die im Rahmen von zwei NDR Kultur Neo Klubkonzerten in Hannover und Hamburg (in HH im uebel & gefährlich) auftrat. Bei diesem Projekt spielte Ossig die E-Gitarre. In der Band war u.a. der für den Echo-Jazz nominierte Gitarrist Kalle Kalima mit dabei. Dieses Programm ist bereits für das kommende Jahr für ein Konzert in der Elbphilharmonie gebucht. Bei den renommierten Ruhrfestspielen Recklinghausen trat Heiko Ossig Anfang Juni zusammen mit dem Schauspieler Stefan Kurt und dem Violinisten Rodrigo Reichel und dem Programm „Hommage à Piazzolla“ auf. Als besonderes Highlight folgten im Juli noch zwei Konzerte mit der Weltklasse-Sopranistin Nuria Rial im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals.

Eintritt 10/6€
Jugendliche unter 18 Jahren frei
!KUKUK-Karten-Inhaber: 1€


Hier geht es zur Location.

Weitere Infos unter www.kulturamgertrudenberg.de.