Aktuell So klingt die Altstadt: Kulturnacht am 31. August

So klingt die Altstadt: Kulturnacht am 31. August

-

Ganz im Fokus des Kulturextras „Klang“ wird die kommende Kulturnacht am 31. August stehen. Bereits zum 19. Mal zeigt die Kunst- und Kulturszene in der Osnabrücker Altstadt ihre Vielseitigkeit. Von lauten Konzerten über klangvolle Installationen bis hin zu verschiedenen Kinderprogrammen wird den Besuchern in dieser Nacht wieder einiges geboten.

„Klang ist mehr als nur Musik“, beschreibt es die Leiterin des Fachbereichs Kultur, Patricia Mersinger. Davon können sich die Besucher der Kulturnacht bei rund 100 Programmpunkten überzeugen. Zwischen Theater, Museumsquartier, Kunsthalle und Dom dreht sich von 18-24 Uhr alles um Töne, Geräusche und Musik.

„Ring my Bell“ – Mobile Kunst auf dem Marktplatz

Die größte Bühne bietet, wie in jedem Jahr, der Marktplatz. Hier wird die Performance „Ring my Bell“ der beiden Künstler David Rauer und Joshua Sassmannshausen gezeigt. Fünf künstlerisch verfremdete Autos werden in Kombination mit einem Film und eigens produzierten Sounds gezeigt: „Wir konnten den Osnabrücker Cass. dafür gewinnen, im Vorfeld die Geräusche der Performance aufzunehmen und daraus ein eigenes Sample zu machen“, beschreibt es David Rauer. Patricia Mersinger ergänzt: „Ring my Bell ist ein Prozess. Es bauen Dinge aufeinander auf und entwickeln sich.“ Während ausgewählter Zeiten können die Besucher sogar selbst Teil der Kunst werden, indem sie Geräusche in so genannten Klangboxen erzeugen.

Klangvolle Altstadt

Doch nicht nur auf dem Marktplatz wird es am 31. August einiges zu sehen geben. An mehr als 50 Standorten ist von Konzerten, über Ausstellungen und Installationen, bis hin zum Mitmachprogramm alles dabei. „Ein spannendes Konzept ist zum Beispiel die Silent Disco in der Stadtbibliothek“, so Anke Bramlage, die Leiterin des Projektbüros im Fachbereich Kultur. „Die Teilnehmer leihen sich Kopfhörer und tanzen dann zu der Musik. Jeder, wie er möchte, jeder für sich und doch beieinander.“ Auch auf der Leinwand wird Klang erlebbar gemacht. Das Kunstquartier des BBK in der Bierstraße zeigt an diesem Abend Werke des Rolling-Stones-Gitarristen Ron Wood und des Osnabrücker Künstlers Jürgen Wendt. Für Familien interessant ist zum Beispiel das Figurentheater. Dort wird es ab 18 Uhr Stücke zum Mitsingen, Lauschen und Tanzen geben.

Neues Veranstaltungsformat geplant

Gefördert wird die Kulturnacht von der VGH und den Stadtwerken. Dr. Michael Kottmann von der VGH zeigt sich begeistert vom Programm: „Die Kulturnacht ist das Highlight des jährlichen Kulturprogrammes und wird mit viel Liebe zum Detail erarbeitet.“ Das sehen auch die Teilnehmer so, denn regelmäßig erhält das Kulturbüro viele Anfrage von außen liegenden Standorten: „Um auch diese Orte einbinden zu können, veranstalten wir am 21. September die „Lange Klangnacht“, erklärt Mersinger. Wie genau diese aussehen wird, bleibt aber noch ein Geheimnis.

Die Kulturnacht findet am 31. August ab 18 Uhr in der Osnabrücker Altstadt statt. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Stadt oder in der Kulturnacht-App.

Sophie Scherler
Sophie Scherler ist seit März 2018 Redakteurin bei der Hasepost. Zwei Jahre zuvor zog sie für ihr Studium der Sozialwissenschaften nach Osnabrück. Ihren Abschluss wird sie im nächsten Jahr machen. Danach strebt sie ein crossmediales Volontariat bei einem großen Medienunternehmen an.

aktuell in Osnabrück

Heimspiel-Saisonauftakt des VfL Osnabrück endet mit einem grandiosen 2:1-Sieg gegen Hannover 96

In einem Spiel, das schon wegen der partiellen Zuschauerrückkehr etwas Besonderes war, gewann der VfL gegen eine Mannschaft aus...

Global Strike Day – Fridays for Future demonstriert in Osnabrück

Die Klimakrise ist nicht verschwunden, auch wenn sie wegen der Corona-Pandemie weniger Aufmerksamkeit erhält. Die Bewegung Fridays for Future...

RKI erklärt Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Risikogebieten

Foto: Luxemburg-Stadt, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt. Das...

Bund stellt bis 2024 über 64 Milliarden Euro für Flüchtlingskosten

Foto: Flüchtlinge, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung stellt für die kommenden vier Jahre 64,5 Milliarden Euro zur...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen