Osnabrück So hört sich Osnabrück an – die „Lange Klangnacht“...

So hört sich Osnabrück an – die „Lange Klangnacht“ am 21. September 2019

-




Anlässlich des diesjährigen Kulturextras „Klang“ veranstaltet das Projektbüro des städtischen Fachbereichs Kultur in diesem Jahr die „Lange Klangnacht“. Am 21. September 2019 werden Musiker und Künstler an verschiedenen Standorten in Osnabrück ihr Können präsentieren.

Ob am alten Wasserhochbehälter am Westerberg oder dem „Musikexpress“ in der Wüste, bei der „Langen Klangnacht“ sind die Veranstaltungsorte alles andere als gewöhnlich. „Die Orte sollen dazu anregen, abseits der herkömmlichen Kulturorte auf Entdeckungsreise zu gehen“, erzählt David Quitmann, der die Projektleitung für die „Lange Klangnacht“ übernimmt. Von 18 bis 24 Uhr werden Musiker und Künstler an sechs verschiedenen Standorten Besucher in den Bann ziehen.

Mit einer Fahrradkarawanne von Station zu Station

Start der Klangnacht ist um 18 Uhr am Fritz-Wolf-Platz in der Osnabrücker Innenstadt. Danach besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Fahrrad von Station zu Station zu fahren. Über das Wandgemälde „Musikexpress“ geht es zum Wasserhochbehälter und anschließend zum Lauten Speicher am Hafen. Endstation der Klangnacht ist das K.A.F.F. (K*ultur Am Fantastischen Freihafen). Der Eintritt ist frei.

Die Musiker bereiten sich schon vor

Die Musiker befinden sich bereits in den Startlöchern und freuen sich auf ihren Auftritt. Gestern (10. September 2019) haben sich die Mitglieder des Trios „Geplante Obsoleszenz“ im alten Wasserhochspeicher mit der Akustik vertraut gemacht. „Wir haben festgestellt, dass sich der Klang im Gebäude an einigen Stellen unterscheidet. In der einen Ecke gibt es einen Nachhall und in der anderen ein Echo. Damit werden wir auf jeden Fall arbeiten“, berichtet Marcus Beuter, Mitglied des Trios. Auch Heiner Gastmann ist dazu bereit, Besuchern eine Show zu liefern. Er hat vor, sie am Top-OS Projektgarten mit Percussionsinstrumenten einzubeziehen und zum Mitmachen zu ermutigen.


Tatjana Rykov
Tatjana Rykov ist seit dem Sommer 2019, erst als Praktikantin und inzwischen als feste Mitarbeiterin, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.

aktuell in Osnabrück

„K3 und du bist dabei“: Kinder malen neues Wandbild für Kinder- und Jungendtreff Haste

Ein neues Wandbild mit der Aufschrift „Stadtteiltreff Haste“ wurde im Rahmen des Projektes „K3 und du bist dabei“ der...

Günstiges Fahrrad-Abo – “Swapfiets” mit dem blauen Vorderreifen in Osnabrück

Entstanden aus der Idee ein paar niederländischer Studenten sind die "Swapfiets" aus zahlreichen Großstädten mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Für...

“Sing meinen Song” zurück an der Spitze der Album-Charts

Foto: Frau mit Kopfhörern, über dts Baden-Baden (dts) - Der Popsänger Max Giesinger, der Ire Michael Patrick Kelly und...

Grüne kritisieren Scheuer wegen Fehler bei Bußgeld-Katalog

Foto: Andreas Scheuer, über dts Berlin (dts) - Die Grünen haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) aufgefordert, sich dafür zu...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code