Deutschland & die WeltSniper-Video sorgt in Israel für Aufregung

Sniper-Video sorgt in Israel für Aufregung

-


Foto: Sniper-Video sorgt im April 2018 in Israel für Aufregung, über dts

Jerusalem (dts) – In Israel sorgt seit dieser Woche ein Video für Aufregung, auf dem ein Palästinenser niedergeschossen wird, worauf Jubel unter israelischen Soldaten ausbricht. Die in israelischen Medien als „Sniper-Video“ bezeichnete Aufnahme wurde offenbar bereits vor Monaten gemacht, aber erreichte erst am Montagabend breite Bekanntheit. Auf dem Video steht ein Palästinenser scheinbar völlig bewegungslos wenige Meter von einem Grenzzaun entfernt und fällt dann nach einem Schuss zu Boden.

Der filmende Soldat ruft unter anderem „Wow, was für ein Video“ aus, gefolgt von Jubel. Nach Angaben der Israelischen Armee soll sich der auf dem Video gezeigte Vorfall bereits am 22. Dezember ereignet haben, der Niedergeschossene soll angeblich nur am Bein verletzt worden sein. Israels Bildungsminister Naftali Bennett sagte am Dienstag dem Israelischen Armeesender, es sei nicht seriös, von Tel Aviv oder aus einem Fernsehstudio über die israelischen Soldaten zu urteilen, die die Grenze verteidigten. Sicherheitsminister Gilad Erdan sagte am Dienstag, dem Land müsse langweilig sein, wenn dieses Video eine so hohe Aufmerksamkeit bekomme. In den letzten zwei Wochen kam es insbesondere an den Wochenenden erneut zu gewaltsamen Zusammenstößen am Grenzzaun zwischen dem Gazastreifen und Israel, bei denen mindestens 27 Palästinenser getötet und über tausend verletzt wurden.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Erste Single veröffentlicht: Alina Sebastian singt und produziert New Country in Osnabrück

Seit 2018 studiert Alina Sebastian am Institut für Musik (IfM) der Hochschule Osnabrück. Jetzt veröffentlichte die gebürtige Aachenerin ihre...

Bis 2027 schnelles Glasfaser-Internet in ganz Osnabrück

Ein Gemeinschaftsunternehmen von Telekom und der Oldenburger EWE AG ist in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken dabei, ganz Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen