Aktuell 🎧Sinnlos fremde Fahrräder am Hauptbahnhof Osnabrück zerstört

Sinnlos fremde Fahrräder am Hauptbahnhof Osnabrück zerstört

-

Fahrrad kaputtZivilbeamte der Polizei haben am Samstagabend am Hauptbahnhof einen 19jährigen  festgenommen, der zuvor mehrere Fahrräder beschädigt hatte.

Gegen 19.00 Uhr wurden die Polizeibeamten von Zeugen, die den Mann beobachtet hatten, gerufen.
Am
Theodor-Heuss-Platz trafen die Ordnungshüter dann auf den Heranwachsenden, der schnell als Täter identifiziert wurde.

Handschellen konnten nur unter Gewaltanwendung angelegt werden

Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, sollte er mit dem Streifenwagen zur Wache mitgenommen werden. Der zunächst ruhige Tatverdächtige wurde daraufhin zunehmend aggressiver und weigerte sich, die Polizisten zu begleiten. Das Anlegen von Handschellen war nur unter Anwendung von körperlicher Gewalt möglich. Die Festnahme wurde von vielen Schaulustigen begleitet.

Randalierer ein polizeibekannter Mehrfachstraftäter

Bei der Identitätsfeststellung auf der Polizeiwache stellte sich heraus, dass der Festgenommene zuvor polizeilich mehrfach in Erscheinung getreten ist.

Symbolbild

[mappress mapid=“185″]

Pressestelle Polizei
Pressestelle Polizeihttp://www.pi-os.polizei-nds.de/dienstsstellen/polizeiinspektion_osnabrueck/
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

VVO Grünkohlstammtisch 2023: „Wir freuen uns über alle neuen Gesichter“

Seit 1954 ist der Grünkohlstammtisch des Verkehrsvereins Osnabrück (VVO) eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Region – 69 Jahre nach...

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen